Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vom Fliegen faszinierte Pfadfinder treffen sich in Frauenfeld

In Oberherten trafen sich am Wochenende die Pfadfindergruppen des Thurgaus. Das Motto dabei: «Airport Frauenfeld völlig abgehoben!»
Andreas Taverner
Liliane Angele aus Frauenfeld, Alex Wolfender aus Kreuzlingen und Kajsa Reifler aus Wigoltingen. (Bild: Bilder: Andreas Taverner)
Timo Schultz aus Kreuzlingen und Samuel Städler aus Frauenfeld.
Sven Rüttimann und Niklas Precious, beide aus Diessenhofen.
3 Bilder

Faszination Fliegen

Das Kantonale Pfaditreffen in Oberherten stand unter dem Motto «Airport Frauenfeld völlig abgehoben!». Da stellte sich die Frage: «Was fasziniert euch am fliegen?» Timo Schultz (24) meint dazu: «Die Grenzenlosigkeit und die Sicht von oben frasziniert mit einer schönen Perspektive.» Samuel Städler, (29) sagt trocken: «Ich habe beim Fliegen die Garantie, dass ich immer hinunter komme.»

Liliane Angele (16) findet die Möglichkeit, sich in der Luft zu bewegen faszinierend. Alex Wolfender (15): «Ich flog bis jetzt nur mit dem Zeppelin. Es ist eine meiner schönsten Kindheitserinnerungen.» Kajsa Reifler (16) faszinieren nicht nur die Wolken, sondern auch die Freiheit, die man über den Wolken hat. Sven Rüttimann (14) aus Diessenhofen musste wegen eines technischen Defektes schon einmal 45 Minuten im Flieger ausharren, was nicht so toll war. Niklas Precious (14) sagt: «Mich fasziniert, dass ich in acht Stunden in New York sein kann.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.