Fahrzeugschlosser aus Eschikofen ist der beste seines Fachs in der Nordostschweiz

Gabriel Baumann aus dem Hüttlinger Ortsteil Eschikofen hat bei den regionalen Berufsmeisterschaften abgesahnt. Damit ist er gleichzeitig qualifiziert für die «SwissSkills».

Merken
Drucken
Teilen
Gabriel Bachmann aus Eschikofen steht zuoberst auf dem Podest.

Gabriel Bachmann aus Eschikofen steht zuoberst auf dem Podest.

(Bild: PD)

(pd) Die Würfel sind gefallen: Der Ausbildungsverbund Nordostschweiz (NOS) – bestehend aus den Regionen Graubünden, Ostschweiz und Zürich – hat die Regionalmeister und Regionalmeisterinnen der drei verschiedenen Carrosserieberufe erkoren. Gold unter den Fahrzeugschlossern holte sich Gabriel Bachmann aus Eschikofen. Er absolviert eine Lehre bei der Larag in Wil.

Gabriel Bachmann.

Gabriel Bachmann.

(Bild: PD)

Nebst Ruhm und Ehre schaffte Bachmann so auch die Qualifikation für die Teilnahme an den Schweizer Meisterschaften. Denn wie in den Jahren zuvor haben sich die Erstplatzierten aus jeder Berufsgattung automatisch für die «SwissSkills» qualifiziert.

Ein bemerkenswertes Resultat gab's in der Sparte Carrosserielackierer/in EFZ, wo drei Frauen einen Dreifachsieg landeten. Valentina Kasper (Planzer Technik AG, Dällikon ZH) holte sich die Goldmedaille vor Larissa Dos Santos Simoes (Autolackiererei René Sahli, Aesch ZH) und Janis Laub (Liga AG, St. Gallen).

Medaillengewinner in der Kategorie Fahrzeugschlosser/in EFZ:

  1. Gabriel Bachmann/Eschikofen, Larag, Wil SG
  2. Peer Hanke/Oberrieden, Carrosserie Rusterholz, Richterswil ZH
  3. Daryl Blattmann/Richterswil, Carrosserie Rusterholz, Richterswil ZH