Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Fachmarkt Sirnach: Dieses Jahr sollen die Bagger auffahren

Seit 17 Jahren existiert der Sirnacher Fachmarkt nur auf Plänen. Laut der Projektentwicklerin soll er aber Mitte 2021 eröffnet werden. Bisher ist mit Hornbach einzig der Hauptmieter bekannt.
Roman Scherrer
Der geplante Fachmarkt Ebnet soll zwischen der Portas AG und der Autobahn A1 zu stehen kommen. (Bild: Olaf Kühne)

Der geplante Fachmarkt Ebnet soll zwischen der Portas AG und der Autobahn A1 zu stehen kommen. (Bild: Olaf Kühne)

«Kommt der überhaupt noch?» Diese Frage stellen sich die Sirnacherinnen und Sirnacher in diesen Tagen immer wieder. Mit «der» meinen sie den Baumarkt-Betreiber Hornbach, der im März 2018 bekanntgab, dass er in Sirnach eine Filiale eröffnen wird. Er soll Ankermieter des Fachmarktes im Ebnet werden, welcher seit 17 Jahren nur auf Plänen existiert.

Die Projektentwicklerin, die Regensdorfer Rimaplan AG, erhielt im vergangenen Januar von der Gemeinde Sirnach die Baubewilligung für den Fachmarkt erteilt. Es war dies bereits die zweite Baubewilligung. Die erste wurde – nach Bereinigung aller Einsprachen und diversen Anpassungen am Projekt – im Jahr 2014 ausgestellt und zweimal verlängert.

Weil Hornbach andere Ansprüche an den Bau stellte, als das zuvor bewilligte Projekt vorsah, musste die Rimaplan AG die Pläne für die aktuell gültige Baubewilligung anpassen. «Es gibt eine zusätzliche Aussenverkaufsfläche, welche für Hornbach zwingend ist, um das Kundenrangebot vollumfänglich anbieten zu können», erklärt Rimaplan-Mediensprecher Miklos Hedrich. Auch die Gebäudestruktur sei angepasst worden.

Auflagen müssen vor Baustart erfüllt sein

Zudem wurde ein zweites Baugesuch nötig, weil Hornbach zusätzlich zum Fachmarktgebäude ein Abhollager bauen will. Auch dieses Vorhaben bewilligte die Gemeinde Sirnach im Januar. Trotzdem lässt der Baustart weiter auf sich warten. «Die Baufreigabe seitens Behörde wurde noch nicht erteilt», sagt Hedrich. Grund dafür seien diverse Auflagen, welche die Bauherrin zuvor noch zu erfüllen und der Sirnacher Bauverwaltung vorzulegen hat.

«Das ist ein üblicher Prozess» sagt der Sirnacher Gemeindepräsident Kurt Baumann. Die Auflagen seien in der Baubewilligung enthalten. «Die Nachweise zur Erfüllung dieser Auflagen können auch nach Erteilen der Baubewilligung noch nachgereicht werden.» Für solche Grossprojekte seien beispielsweise ein Sicherheits- oder ein Entsorgungskonzept notwendig. Letzteres lege fest, wo der Aushub entsorgt wird. Baumann erklärt:

«Wenn alle Nachweise lückenlos vorliegen, erteilt unsere Bauverwaltung die Baufreigabe.»

Kurt BaumannGemeindepräsident Sirnach

Kurt Baumann
Gemeindepräsident Sirnach

Es liegt also an der Rimaplan AG, wann die Bagger auf dem Ebnet auffahren werden. Allerdings will die Projektentwicklerin zuvor wohl möglichst viel der Verkaufsfläche im Obergeschoss des Fachmarktes vermietet haben.

Noch keine Mieter für das Obergeschoss bekannt

Allerdings will die Projektentwicklerin zuvor wohl möglichst viel der Verkaufsfläche im Obergeschoss des Fachmarktes vermietet haben. Schon bevor klar wurde, dass Hornbach in den Fachmarkt einzieht, hat sie lange Zeit keinen Hauptmieter für den Bau gefunden, dessen Verkaufsfläche auf 18'000 Quadratmeter beziffert wird. Wer nun im Obergeschoss einzieht ist noch immer offen. Miklos Hedrich sagt:

«Wir stehen mit Mietinteressenten in Kontakt. Genauere Angaben können wir noch nicht machen.»

Er erwähnt aber auch, dass die Rimaplan AG den Baustart noch in diesem Jahr vorsieht. Dafür müsse man mit den zuständigen Behörden Abklärungen über einen vorzeitigen Aushub-Beginn treffen. Die voraussichtliche Eröffnung des Fachmarktes hat Rimaplan auf Mitte 2021 terminiert.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.