Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Evangelische Kirchgemeinde Diessenhofen ist wieder komplett

Tanja Schum und Thomas Lüders komplettieren die Kirchenvorsteherschaft der Evangelischen Kirchgemeinde Diessenhofen. Sie sind von den Mitgliedern der Versammlung einstimmig gewählt worden. Somit ist der Vorstand um Präsidentin Brigitta Lampert wieder vollständig.
Dieter Ritter
Die gesamte Kirchenvorsteherschaft: Kirchen-Vorsteher, von links: Thomas Russenberger, Inge Bürgin, Jael Mascherin, Brigitta Lampert (Präsidentin), Irina Sutter, Thomas Lüders (neu), Tanja Schum (neu), Gottfried Spieth (Pfarrer). (Bilder: Dieter Ritter)

Die gesamte Kirchenvorsteherschaft: Kirchen-Vorsteher, von links: Thomas Russenberger, Inge Bürgin, Jael Mascherin, Brigitta Lampert (Präsidentin), Irina Sutter, Thomas Lüders (neu), Tanja Schum (neu), Gottfried Spieth (Pfarrer). (Bilder: Dieter Ritter)

Tanja Schum und Thomas Lüders komplettieren die Kirchenvorsteherschaft der Evangelischen Kirchgemeinde Diessenhofen. Sie wurden an der ausserordentlichen Versammlung vom vergangenen Mittwoch von den 46 anwesenden Mitgliedern im Kirchgemeindehaus einstimmig gewählt. Eine Vakanz wurde durch den Rücktritt von Kai Hinz bekannt, ein weiterer Sitz war schon länger frei, wie Präsidentin Brigitta Lampert informierte.

Tanja Schum.

Tanja Schum.

Die Bewerberin und der Bewerber stellten sich gleich selbst vor. Tanja Schum sagte: «Die Kirche ist für mich ein Ort für Jung und Alt. Mein Anliegen ist, dass die vielen Angebote der Gemeinde gut verkauft werden.» Sie ist 1975 geboren und wohnt seit acht Jahren mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in Diessenhofen. Sie hat einen Teilzeitjob als Kindergärtnerin bei der Volksschulgemeinde.

Thomas Lüders.

Thomas Lüders.

«Ich arbeite gerne im Hintergrund. Mit meiner Arbeit in der Vorsteherschaft kann ich neue Kontakte knüpfen», sagte Thomas Lüders. Er ist 1967 geboren und wohnt seit dreizehn Jahren mit seinen beiden Kindern in Diessenhofen. Lüders ist gelernter Kommunikationselektroniker. Er zieht es vor, als Hausmann für die Familie da zu sein. Seit seine Frau vor acht Jahren starb, ist er alleinerziehend. Er arbeitet ehrenamtlich beim Verein Mittagstisch. Beide Kandidaten wurden mit über vierzig Stimmen ehrenvoll gewählt.

Unter dem Traktandum Verschiedenes lud Pfarrer Gottfried Spieth zu Anlässen mit Theo Lehmann ein. «Er ist ein Original», sagte er. Als Pfarrer in der DDR war er eine Symbolfigur und seine Gottesdienste wurden von bis zu fünftausend Jugendlichen besucht. Die Anlässe finden an drei Abenden vom 28. bis 30. September in der Stadtkirche Diessenhofen statt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.