Eschenz sperrt das Rheinufer

Die Gemeinde an der Grenze zwischen Untersee und Rhein hat wegen des aktuell sehr niedrigen Wasserstands Schutz- und Ruhezonen für Wasservögel ausgeschieden.

Merken
Drucken
Teilen
Niedrigwasser rund ums Inseli Werd bei Eschenz im September 2018.

Niedrigwasser rund ums Inseli Werd bei Eschenz im September 2018.

(Bild: Donato Caspari)

(red) Diese Massnahmen teilt die Eschenzer Gemeinde auf ihrer Website mit. Wie die «Schaffhauser Nachrichten» weiter schreiben, betrifft dies das Naturschutzgebiet Nili. Entsprechende Tafeln weisen Spaziergänger darauf hin, Rücksicht zu nehmen und Kiesbänke nicht zu betreten.

Ausserdem sollen Hunde an die Leine genommen werden. Auch im Hitzesommer 2018 hat die IG «Grün Eschenz» zusammen mit Gemeindepräsident Claus Ullmann Schutz- und Ruhezonen für Wasservögel eingerichtet. Damals wurden Absperrungen bei der Insel Werd, dem Nili und der Eschenzer Bucht angebracht.