«Es Kafi am Pischtärand»: Bald möglich in Weinfelden

Räbeblatt: Bald wird Weinfelden zum Hotspot für Wintertouristen - dem fehlenden Schnee sei dank heisst es in der heimlichen Hauptstadt: «We make Wyfelde great again»

Sabrina Bächi
Drucken
Teilen
Sabrina Bächi, Leiterin Ressort Weinfelden.

Sabrina Bächi, Leiterin Ressort Weinfelden.

(Bild: Andrea Stalder)

Es ist ihm anzusehen: sichtlich stolz präsentiert Stadtrat Valentin Hasler das neue, grosse und grossartige Projekt: «Make Wyfelde great again». Getreu diesem Motto will der ambitionierte Stadtrat die Region Weinfelden zur thurgauischen Tourismusmetropole schlechthin verwandeln.

Der Klimawandel hat ihn auf eine fantastische Idee gebracht, welche die Weinfelder Wirtschaft ankurbeln soll.

Skifahren auf Gras!

Dank der warmen Temperaturen und dem fehlenden Schnee auch im Januar in den vergangenen Jahren soll das sogenannte «grassing» die Sportbegeisterten erfreuen. Dazu werden unter die Skier einfach Rollen geschnallt – diese liefert exklusiv Stadler Rail aus Busslig. Oder, wer es ökologischer mag, der schmiert einfach Melkfett unter die Bretter.

Der Ottenberg eignet sich als Gras-Ski-Gebiet hervorragend. Ein Lift ist bereits installiert, weitere sollen folgen. Der Stadtbus hat schon eine neue Haltestelle, die er anfährt: Talstation Boltshausen.

Die Pisten sind vielfältig. Von Gras-Buckelpisten über den Reben-Slalom, bis hin zur Waldabfahrt ist alles möglich. Speziell luftdurchlässige Kleider liefern die Wollelädeli und die Restaurants haben bereits Menükarten für das Kafi am Pistenrand zusammengestellt.

Mehr zum Thema
Glosse

Verkehrte Welt in Märstetten

Räbeblatt: In Märstetten feiern die Frauen Hiläri - und die Männer wehren sich dagegen. Wer sich nun wundert, sollte weiter lesen...
Sabrina Bächi
Glosse

Räbeblatt: Kommen Sie sicher durch den Winter

Die kalte Jahreszeit verführt zu zweisamen Stunden unter der warmen Bettdecke. Damit das Kuscheln Spass macht, gibt es etwa batteriebetriebene Maschinchen. Zu empfehlen sind solche aus Schweizer Holz, die es in einem Amliker Internetshop zu kaufen gibt.
Sabrina Bächi