ERSATZWAHL
Im Rennen um den vakanten Sitz im Gemeinderat Uesslingen-Buch überflügelt Andreas Richiger überraschend den führenden Dominic Wägeli

Nach dem ersten Wahlgang lag Dominic Wägeli noch vor Andreas Richiger. Nun ist letzterer als Gemeinderat von Uesslingen-Buch gewählt, wie die Stimmberechtigten am Sonntag entschieden haben.

Samuel Koch
Merken
Drucken
Teilen
Blick auf Uesslingen vom Iselisberg her.

Blick auf Uesslingen vom Iselisberg her.

Bild: Stephan Lendi
(17. Juli 2020)

Dass der neugewählte Gemeinderat in Uesslingen-Buch parteilos ist, war schon vor dem Wahlgang klar. Dass nun aber der 55-jährige Andreas Richiger auf den vakanten Sitz im fünfköpfigen Gremium um Gemeindepräsidentin Elisabeth Engel sitzt, kommt einer kleinen Überraschung gleich. Denn nach dem ersten Wahlgang Mitte Februar lag der 28-jährige Dominic Wägeli mit 135 Stimmen in Front und verpasste das absolute Mehr lediglich um 27 Stimmen. Dahinter folgten Richiger mit 104 und Andreas Echsle mit 80 Stimmen. Letzter trat nicht mehr zum zweiten Wahlgang an.

Andreas Richiger, gewählter Gemeinderat, parteilos.

Andreas Richiger, gewählter Gemeinderat, parteilos.

Bild: PD

Nun also haben die Stimmberechtigten am Sonntag dafür gesorgt, dass Andreas Richiger Dominic Wägeli noch übertrumpft und nun also als Nachfolger von Sascha Schmid in den Gemeinderat einzieht. Richiger holte 203 der 376 gültigen Stimmen und ist mit dem relativen Mehr gewählt. Dominic Wägeli muss sich mit 162 Stimmen geschlagen geben. Elf weitere Stimmen gingen an Vereinzelte. Die Stimmbeteiligung lag bei hohen 48,28 Prozent.

Dominic Wägeli, nicht gewählt.

Dominic Wägeli, nicht gewählt.

Bild: PD

Andreas Richiger ist verheiratet, Vater von zwei schulpflichtigen Kindern und Mitinhaber der BootUp GmbH, einem KMU, das sich um Smarthomes kümmert. Nicht umsonst interessiert sich der studierte Informatiker also sehr für das Thema Energieversorgung.