Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Trump-Hasser Eminem hat am Open Air Frauenfeld keinen Bock auf Fotografen

Beim Konzert von Headliner Eminem am Freitag beim Open Air Frauenfeld sind Fotografen vor der Bühne unerwünscht. Diese Anweisung folgt auf Wunsch des Managements des US-amerikanischen Rap-Superstars aus Detroit.
Samuel Koch
Marshall Mathers alias Eminem während seinem letzten Auftritt auf den Frauenfelder Bühnen 2010. (Bild: Stefan Schaufelberger)

Marshall Mathers alias Eminem während seinem letzten Auftritt auf den Frauenfelder Bühnen 2010. (Bild: Stefan Schaufelberger)

Eminem und seine Entourage hinterlassen in Frauenfeld eine Duftmarke, ehe der 43-jährige Rapper aus Detroit überhaupt am Open Air Frauenfeld weilt. «Auf Wunsch des Managements sind während der Eminem-Show am Freitag keine Fotografen im Fotograben erlaubt.» Das teilt die Kommunikationsabteilung des Open Air Frauenfeld am Donnerstag allen akkreditierten Medienschaffenden mit. Diese Anweisung betreffe alle akkreditierten Fotografen, die direkt vor der Bühne fotografieren wollten, und es gebe keine Ausnahmen.

Eminem gilt als grosser Headliner des diesjährigen Open Airs Frauenfeld und wird am Freitagabend ab 23.10 Uhr auf den Bühnen der Grossen Allmend erwartet. Wenige Stunden nach der Bekanntgabe seiner Rückkehr nach 2010 vermeldete der Veranstalter Status «ausverkauft». Eminem kommt im Rahmen seiner Europa-Tournee nach Frauenfeld. Am Mittwochabend noch trat er im dänischen Roskilde beim gleichnamigen Festival auf, nach Frauenfeld reist er weiter nach Mailand, Hannover und London.

Erfolgreichster weisser Rapper und Trump-Hasser

Marshall Mathers alias Eminem ist einer der erfolgreichsten Rapper weltweit. So gewann «The Real Slim Shady» diverse Grammys und Oscars und ist mit über 120 Millionen verkauften Alben der erfolgreichste weisse Rapper aller Zeiten. Vor kurzem veröffentlichte er sein Album «Revival», auf dem er unter anderem mit US-Präsident Donald Trump abrechnet. So lauten einige Zeilen seines Sprechgesangs: «Rassismus ist das einzige, das er fantastisch findet.» oder «Er ist ein rassistischer 94-jähriger Opa, der Amerikas Vergangenheit ignoriert.» Zudem ruft er alle Amerikaner dazu auf, sich gegen Trump aufzulehnen. «We love our country, but we fucking hate Trump» (Wir lieben unser Land, aber verdammt nochmal hassen wir Trump).

Bereits vor acht Jahren rockte Marshall Mathers alias Eminem die Bühne auf der Frauenfelder Allmend. 50'000 Zuschauer drängten sich damals bei grosser Hitze vor die Bühne. Der Platz war derart eng, dass der Veranstalter einen Gerüstturm aus Sicherheitsgründen räumen musste, weil sich zahlreiche Zuschauer darauf niedergelassen hatten. Unter anderem mit «Lose yourself» aus einem seiner Filme «8 Mile» brachte Eminem das Publikum während seiner rund 90-minütigen Darbietung zum Toben.

Eminem, USA, Skyline Stages, Freitag, 23.10 Uhr bis Samstag, 00.40 Uhr. (Bild: Stefan Schaufelberger)
Wiz Khalifa, USA, Skyline Stages, Samstag, 23.25 Uhr bis Sonntag, 00.40 Uhr. (Bild: PD)
Jermaine Lamarr Cole, USA, Skyline Stages, Donnerstag, 23.20 Uhr bis Freitag, 00.35 Uhr. (Bild: PD)
Migos, USA, Skyline Stages, Donnerstag, 21 bis 22 Uhr. (Bild: PD)
Savas&Sido, DE, Skyline Stages, Samstag, 20.25 bis 21.55 Uhr. (Bild: PD)
Skepta, UK, Skyline Stages, Freitag, 00.45 bis 2 Uhr. (Bild: PD)
French Montana, USA, Skyline Stages, Donnerstag, 22.10 bis 23.10 Uhr. (Bild: PD)
Ty Dolla $ign, USA, Skyline Stages, Samstag, 17.55 bis 19 Uhr. (Bild: PD)
Joey Bada$$, USA, Skyline Stages, Donnerstag, 19.40 bis 20.50 Uhr. (Bild: PD)
Genetikk, DE, Skyline Stages, Samstag, 00.50 bis 2 Uhr. (Bild: PD)
Prinz Pi, DE, Skyline Stages, Samstag, 22.05 bis 23.15 Uhr. (Bild: Benjamin Manser)
Haftbefehl, DE, Skyline Stages, Sonntag, 00.50 bis 2 Uhr. (Bild: PD)
Rin, DE, Skyline Stages, Freitag, 21.50 bis 23 Uhr. (Bild: PD)
Lo&Leduc, CH, Skyline Stages, Samstag, 15.35 bis 16.35 Uhr. (Bild: Mareycke Frehner)
Belly, USA, Skyline Stages, Freitag, 16 bis 17.50 Uhr. (Bild: PD)
Coely, BE, Skyline Stages, Freitag, 15.50 bis 16.50 Uhr. (Bild: PD)
Russ, USA, Skyline Stages, Donnerstag, 16.55 bis 18.05 Uhr. (Bild: PD)
Miami Yacine, DE, Skyline Stages, Samstag, 13.30 bis 14.25 Uhr. (Bild: PD)
Bausa, DE, La Fabrik Stage, Freitag, 20.25 bis 21.15 Uhr. (Bild: PD)
Stereo Luchs, CH, Soul City, Donnerstag, 14 bis 14.45 Uhr. (Bild: PD)
Danitsa, CH, Soul City, Samstag, 12.45 bis 13.30 Uhr. (Bild: PD)
Physical Shock, CH, Skyline Stages, Freitag, 14.40 bis 15.40 Uhr. (Bild: PD)
Junglepussy, USA, La Fabrik Stage, Freitag, 16.25 bis 17.15 Uhr. (Bild: PD)
Ali, CH, Soul City, Freitag, 12.45 bis 13.30 Uhr. (Bild: PD)
Ahzumjot, DE, Soul City, Donnerstag, 15.15 bis 16 Uhr. (Bild: PD)
Lil Xan, USA, Skyline Stages, Samstag, 16.45 bis 17.45 Uhr. (Bild: PD)
Bas, USA, La Fabrik Stage, Donnerstag, 17.45 bis 18.35 Uhr. (Bild: PD)
27 Bilder

Diese Hip-Hop-Künstler treten am Open Air Frauenfeld 2018 auf

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.