Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Eine Thurgauerin führt die Stimmenzähler im Bundeshaus

SP-Nationalrätin Edith Graf-Litscher amtierte als Chefin der zehn Stimmenzähler bei den Bundesratswahlen.
Thomas Wunderlin
SP-Nationalrätin Edith Graf-Litscher. (KEYSTONE/Gaetan Bally)

SP-Nationalrätin Edith Graf-Litscher. (KEYSTONE/Gaetan Bally)

Gab es besondere Vorfälle?

Edith Graf-Litscher: Wir haben die Abläufe und die Eventualitäten im Team am Vortag vorbesprochen. Am Wahltag ist alles korrekt und ohne Vorfälle abgelaufen.

Waren Sie die erste, welche die Resultate gekannt hat?

Jede Stimmenzählerin und jeder Stimmenzähler teilte mir die Stimmen der von ihr oder ihm ausgezählten Zettel mit. Das Gesamtresultat wird durch eine Mitarbeiterin der Parlamentsdienste auf dem Laptop erfasst. Meine Aufgabe war es, das Wahlresultat handschriftlich im Durchschlag für die Nationalratspräsidentin und für die Übersetzung zu erfassen. Vor unserer Rückkehr in den Nationalratsaal kannte das ganze Team das Resultat.

Wer waren Ihre Helfer?

Ich darf zusammenarbeiten mit Brigitte Häberli und Thomas Hefti vom Ständerat und Yvette Estermann, Thierry Burkart, Roland Rino Büchel, Pierre-Alain Fridez, Roger Golay, Reymond Clottu und Benoit Genecand aus dem Nationalrat.

Zählen Sie von Hand?

Ja.

Wen haben Sie gewählt?

Ich habe Karin Keller-Sutter und Viola Amherd gewählt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.