Eine süsse Führung durch die Zuckerfabrik Frauenfeld

Die Pensionierten der Schweizerischen Paraplegiker-Gruppe machten kürzlich in Frauenfeld Halt und erhielten Einblick in die Zuckerproduktion.

Merken
Drucken
Teilen
Rüben vor der Verarbeitung in der Zuckerfabrik Frauenfeld. (Bild: Reto Martin)

Rüben vor der Verarbeitung in der Zuckerfabrik Frauenfeld. (Bild: Reto Martin)

(red) Vergangene Woche haben sich knapp 40 Pensionierte der Schweizerischen Paraplegiker-Gruppe (SPG) in der Zuckerfabrik in Frauenfeld zusammengefunden und an einer Führung teilgenommen. Nach einer informativen Videosequenz als Einführung staunten die Besucher bei einer anschliessenden Begehung, wie weitläufig die gesamte Anlage auf einer Fläche von 45 Hektaren ist. Drinnen in den Produktionshallen herrschten dann zum Teil hohe Temperaturen, und es war laut. Während einer Kampagne ab September werden täglich rund 10000 Tonnen Rüben verarbeitet. Insgesamt arbeiten in der Zuckerfabrik Frauenfeld über 100 Mitarbeitende, davon sind 15 Auszubildende. Im Herbst während der Produktionszeit kommen 56 zusätzliche Mitarbeitende dazu, die helfen, dass die Produktion rund läuft. Spass machte den Besuchern zum Schluss auch das Testen des frischen Zuckers.