«Eine Insel der Glückseligkeit»: Nach sechs Jahren Planung starten die Bauarbeiten für das Dorfzentrum in Felben

Genossenschaft und Gemeindebehörden feiern den Baubeginn für das Dorfzentrum in Felben.

Stefan Hilzinger
Drucken
Teilen
Spatenstich mit Genossenschaftspräsident Jörg Müller (4.v.l.) für das Dorfzentrum in Felben.

Spatenstich mit Genossenschaftspräsident Jörg Müller (4.v.l.) für das Dorfzentrum in Felben.

(Bild: Andrea Stalder)

Nachdem Sándor Losoncz, Organist der Evangelischen Kirchgemeinde Felben-Wellhausen, wenige Noten auf dem Flügel gespielt hatte, erkannten wohl die meisten im Gemeindesaal Felben die Melodie: die «Ode an die Freude» aus dem Choral der 9.Sinfonie Ludwig van Beethovens. Jörg Müller, Präsident der Genossenschaft Dorfzentrum Felben, zitierte die Worte daraus: «Freude, schöner Götterfunken, Töchter aus Elisium.» Elisium, so schob Müller nach, bezeichne die «Insel der Glückseligkeit».

Sechs Jahre von der Idee bis zum Baubeginn

Es hat etwas mehr als sechs Jahre gedauert von den ersten Ideen bis zum offiziellen Spatenstich für das Dorfzentrum Felben diesen Dienstagabend. Am 13. Dezember 2013, einem Freitag, trafen sich vier Herren im Pensionsalter zu einer ersten Sitzung. Verschiedene Hürden musste das Projekt nach der Gründung der Genossenschaft am 1. April 2015 in der Folge nehmen. Nebst der Frage der Finanzierung dauerte auch das Bewilligungsverfahren länger als vom Vorstand der Genossenschaft erhofft. So lehnte die Gemeinde ein erstes Baugesuch Anfang 2018 ab. Anfang 2019 reichte die Genossenschaft ein überarbeitetes Projekt (nun mit Flachdach) ein, dem die Gemeinde dann die Bewilligung erteilte. Die Gemeinde unterstützte das 25-Millionen-Vorhaben zweimal auch finanziell: 2016 mit der Zeichnung von zwei Millionen Franken Anteilscheinen und zuletzt Ende 2019 mit einem Darlehen von weiteren zwei Millionen. (hil)

Jörg Müller, Genossenschaftspräsident.

Jörg Müller, Genossenschaftspräsident.

(Bild: PD)

Davon mochte Müller, ganz der zurückhaltende Thurgauer, zwar nicht sprechen. Dennoch: Beim offiziellen Baubeginn zum neuen Dorfzentrum in Felben-Wellhausen lag sichtlich Freude in der Luft, was sich auch in der feierlichen, musikalischen Umrahmung durch Pianist Losoncz und dessen Tochter Anna zeigte. Gut hundert Personen wollten sich diesen Moment nicht entgehen lassen. Schliesslich entsteht auf der Parzelle der Kirchgemeinde in den nächsten gut anderthalb Jahren Beachtliches: ein Dorfzentrum, ein genossenschaftliches Wohn- und Gewerbehaus mit altersgerechten Wohnungen, einem Pflegezentrum mit 50 Betten, einer Arzt- und einer Physiotherapiepraxis, eine Kindertagesstätte sowie ein Café-Restaurant. Dazu ein Spiel- und Bewegungspark, der ausserhalb des eigentlichen Bauprojekts mit gut 100'000 Franken an Spenden finanziert werden konnte.

Eine Visualisierung des geplanten Dorfzentrums.

Eine Visualisierung des geplanten Dorfzentrums. 

(Bild: PD)

Knapp 25 Millionen investiert die Genossenschaft in den Bau. Bis zuletzt kämpfte der Vorstand um die Finanzierung. Die Gemeindeversammlung sprach noch im vergangenen Dezember zwei Millionen Franken Darlehen zusätzlich. Die Redner am offiziellen Baubeginn unterstrichen verschiedentlich, wie das Projekt im Dorf breite Unterstützung geniesst.

«Die Genossenschafter stehen mit Anteilscheinen und Darlehen von total 2,4 Millionen Franken hinter dem Projekt.»

Das sagte Präsident Müller. Angesichts der doch beträchtlichen Planungszeit sagte er weiter: «Am 1. Januar 2022 ist das Zentrum bezugs- und betriebsbereit.» Und setzte den rund 300 am Bau beteiligten Fachleuten eine Ziellinie. Vorstandsmitglied Niklaus Zindl nannte das Dorfzentrum «einen Mittelpunkt der Gemeinde und einen Standortvorteil». Es gäbe nichts Vergleichbares in der näheren Umgebung ausser in Frauenfeld. Es entstünden etwa 50 neue Arbeitsplätze in der Gemeinde und es zögen wohl gar noch mehr neue Steuerzahler in die Gemeinde. Gemeindepräsident Werner Künzler betonte unter anderem, wie glücklich er sei, dass die Nachfolge der Praxis Weyland geglückt sei. Nun eröffnet die Firma Medium Salutis aus Hergiswil im Dorfzentrum eine Hausarztpraxis.

Festlichkeiten zum Baubeginn des Dorfzentrums Felben.

Festlichkeiten zum Baubeginn des Dorfzentrums Felben.

(Bild: Andrea Stalder)
Mehr zum Thema: