Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Eine fast neue Halle für Hüttlingen

Zu ihrem 40. Geburtstag erhält die Mehrzweckhalle eine Grundsanierung. Ausserdem bekommt sie einen Anbau mit Räumen für Schule, Vereine und Private.
Stefan Hilzinger
In der Visualisierung ist rechts der Halle der neue Eingangsbereich und der Anbau zu sehen. Bild PD/Büchel Neubig

In der Visualisierung ist rechts der Halle der neue Eingangsbereich und der Anbau zu sehen. Bild PD/Büchel Neubig

Die Anwohner befürchten mehr Lärm. Doch letzt blieben nur drei Gegenstimmen übrig. Die klare Mehrheit der Hüttlinger sagte am Dienstagabend ja zur Sanierung der 40-jährigen Mehrzweckhalle an der Bahnhofstrasse. 77 Stimmbürger waren ebenda zusammengekommen, um über die Geschäfte der Rechnungsgemeinde zu befinden. Das gewichtigste Traktandum war die Zukunft der Halle. Das Gebäude ruft nach einer Sanierung, das war in der Gemeinde schon lange klar. Nun präsentierte der Gemeinderat zwei Varianten, ausgearbeitet vom Weinfelder Architekturbüro Büchel Neubig. Erster Vorschlag: Eine Rundumsanierung von den Duschen bis zum Dach, samt Photovoltaikanlage. Viele Bauteile sind veraltet, die Fenster lassen Wasser rein, es gebe Schimmel und energetisch sei der Bau mehr als fragwürdig, zählte Gemeindepräsident Florian Ibig die wunden Punkte auf.

Gemeindepräsident Florian Ibig will «Anlässe vom Dorf fürs Dorf».

Gemeindepräsident Florian Ibig will «Anlässe vom Dorf fürs Dorf».

Die reine Sanierung – die Halle wäre dann für weitere 40 Jahr fit – kostet die Hüttlinger rund 2,13 Millionen Franken. Darüber hinaus geht die Variante zwei, die im Südwesten der jetzigen Halle einen eingeschossigen Anbau mit Saal (95 Plätze), Sitzungszimmer (40 Plätze) und einer Kaffeeküche vorsieht. Die Räume können genutzt werden für «Anlässe vom Dorf für das Dorf», wie Ibig betonte. Der Anbau bringt zusätzliche Kosten von rund 700000 Franken. Weil die Anzahl Anlässe in der Halle damit unweigerlich zunehmen, befürchten Anwohner der Halle mehr Verkehr und mehr Lärm. Zudem gäbe es dann acht Parkplätze weniger. Gegen die Nachbarn hin werde es Fenster geben, die sich nicht einfach so öffnen liessen, erklärte darauf Architekt Peter Büchel. Einheimische können zu Fuss oder mit dem Velo kommen, riet Präsident Ibig. Nach dem klaren Entscheid wird nun die Variante mit Anbau realisiert. Beginn der Bauarbeiten ist laut Architekt nicht vor Anfang 2019.

Erdbebensicherheit hat ihren Preis

Die Planung der Sanierung der Mehrzweckhalle schlägt sich in der Jahresrechnung 2017 der Gemeinde Hüttlingen nieder. Weil für Statik und Erdbebensicherheit zusätzliche Abklärungen gemacht werden mussten, fielen knapp 20000 Franken Mehrkosten an. Den Nachtragskredit dafür bewilligten die Stimmbürger einstimmig. Erdbeben seien deshalb ein Thema, weil die Halle im Falle eines Bebens als «öffentlicher Zufluchtsort» besonders standfest sein muss. Die Jahresrechnung schliesst bei einem Gesamtaufwand von knapp 3,2 Millionen Franken mit einem Überschuss von 11000 Franken ab. Gerechnet hatte der Gemeinderat mit einem Defizit von 147000 Franken. Die Rechnung entlastet hatten unter anderem höhere Rückerstattungen von früheren Fürsorgeleistungen. Der Finanzplan sieht in den nächsten Jahren, auch wegen der Investitionen in die Halle, Defizite vor und einen Schwund des Eigenkapitals. «Dramatisch ist es nicht; wir müssen die Sache aber im Auge behalten», sagte Gemeindepräsident Ibig. Ab nächstem Jahr arbeitet die Gemeinde mit dem neuen Rechnungsmodell HRM2. Mit launigen Worten verabschiedete Ibig Gemeinderat und Werkevorsteher Walter Schild nach 14 Jahren. Seine Nachfolgerin ab 1. Juni ist Brigitte Hascher. Bei den Gesamterneuerungswahlen – an der Bechtelisgemeinde 2019 – tritt Gemeinderat Manfred Manser als Einziger nicht mehr an. Jetzt seien Kandidierende gesucht, sagte Ibig. Mit dem Rücktritt von Heinz Vogt aus der RPK ist auch da ein Posten frei. (hil)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.