Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Promi-Fahrer eröffnet den neuen Pumptrack in Steckborn

Die Primarschule hat den Abschluss des Zweijahresmottos «Gemeinsam unterwegs» mit einem bunten Schulfest gefeiert. Zur Eröffnung des neuen Pumptracks beim Schulhaus Hub erschien auch BMX-Profi Cédric Butti.
Judith Meyer
Hunderte beäugen den Herdermer BMX-Juniorenweltmeister Cédric Butti beim Testlauf auf dem neuen Pumptrack. (Bild: Donato Caspari)

Hunderte beäugen den Herdermer BMX-Juniorenweltmeister Cédric Butti beim Testlauf auf dem neuen Pumptrack. (Bild: Donato Caspari)

«Gmeinsam isch einsami Spitze ...» schmetterten am Freitagabend die 260 Kinder der Primarschule Steckborn wie aus einer Kehle fröhlich ins Publikum und eröffneten damit beim WOK-Pavillon das Schulfest der Primarschule Steckborn. Die Schule schloss so das zweijährige Schulmotto «Gemeinsam unterwegs» ab, und eröffnete gleichzeitig die neuerstellte Pumptrack-Anlage beim Schulhaus Hub.

Empanadas aus Paraguay bis Langosch aus Ungarn

Nach dem Applaus vom Publikum für diese grossartige musikalische Leistung begrüsste Schulleiter Markus Rüegge die Gäste und bedankte sich bei allen, die dieses Schulfest ermöglicht hatten. Dann erklärte er den Ablauf des Abends, denn die Kinder hatten zuvor in der Projektwoche «lokal-national-international» einige Darbietungen zu verschiedenen Ländern vorbereitet. Für das leibliche Wohl sorgte der Elternrat mit verschiedenen kulinarischen Angeboten aus aller Welt. Rüegge hatte kaum Zeit, seine Worte zu beenden und zum ökologischen Gebrauch von Teller und Besteck aufzurufen, schon stieg den Gästen der verführerisch würzige Duft der Speisen in die Nase, und nun gab es kein Halten mehr. Die Auswahl lag zwischen Empanadas aus Paraguay, typisch schwäbischen Käsespätzle, schweizerisch-deutschem Wurstsalat, sardischen Gnocchettis, türkischen Köfte, dominikanischen Totones, ungarischem Langosch und vielem mehr.

Nebst den lukullischen Freuden konnte man auch etwas für die Bildung tun. Vom Englischsprachkurs über eine typisch französische Balletteinlage, hin zum italienischen Freizeitvergnügen «Boccia» bis über das Kennenlernen einer echt afrikanischen Kaffeezeremonie. Aber auch ein uriger Schweizer Brauch war zu erleben: Die Klasse Bassetto zeigte vor dem Hubschulhaus, wie man zünftig schweizerisch jassen kann. Als letzte Darbietung kamen die «Powerbirds» mit ihren gut einstudierten Popsongs, die ins Ohr gingen. «Ich bin zufrieden, die Kinder haben das tipp-topp gemeistert, obwohl manches eine Herausforderung war», verriet Jean-Pierre Dix, der musikalische Leiter der Gruppe und Schulleiter der Musikschule Untersee und Rhein.

Die Teilnehmer lassen blaue und gelbe Ballone zum Himmel steigen. (Bilder: Donato Caspari)
Die ersten Schulkinder testen mit Kickboard und ausgerüstet mit Helm den neuen Pumptrack.
Lukas Gasser kontrolliert, dass sich nicht zu viele Kinder gleichzeitig auf dem Pumptrack befinden.
Los geht's auf die nächste Runde.
Die Kinder versammeln sich rund um die Pumptrack-Anlage.
BMX-Juniorenweltmeister Cédric Butti testet die neue Anlage.
BMX-Juniorenweltmeister Cédric Butti testet die neue Anlage, beäugt von allen Besuchern.
Sponsorenvertreter eröffnen die Pumptrack offiziell. Schulleiter Markus Rüegge (zweiter von links) freut's.
BMX-Juniorenweltmeister Cédric Butti.
Schülerinnen singen auf der Bühne beim Seeschulhaus.
Schülerinnen singen auf der Bühne beim Seeschulhaus.
Schülerinnen singen auf der Bühne beim Seeschulhaus.
Schüler betätigen sich ebenfalls instrumental.
Schülerinnen singen auf der Bühne beim Seeschulhaus.
14 Bilder

Eröffnung Pumptrack in Steckborn

Auch dank finanzieller Unterstützung

Um 20 Uhr dann aber der Höhepunkt des Abends, dem wahrscheinlich fast alle Kinder entgegenfieberten: die feierliche Eröffnung der neuerstellten Pumptrack-Anlage beim Schulhaus Hub. Die Zufahrt zur Anlage war bis auf den letzten Platz gefüllt mit wartenden Kindern, die ihre Fahrräder oder Scooter bereits startklar hielten. Rüegge sprach auch hier eröffnende Worte und gab zu bedenken, man möge sich an die Regeln zum umsichtigen Gebrauch der Anlage halten. Die Anlage konnte dank vieler Sponsorengelder und der tatkräftigen Unterstützung des Bike-Clubs Steckborn erst realisiert werden. Dann war der grosse Moment da: Die beiden Vertreter der Hauptsponsoren schnitten feierlich die blaue Schleife durch, und der Bike-Club Steckborn gab den Startschuss für den ersten Fahrer: BMX-Juniorenweltmeister Cédric Butti. Der Herdermer durfte seine Kunst auf dem noch unberührten Pumptrack vorführen und kam ganz schön ausser Atem.

Bevor dann aber die Kinder an der Reihe waren, liessen alle Schüler Luftballone in den Farben des Wappens von Steckborn zum Himmel steigen – ein Gänsehautmoment für das Publikum. Dann los: Die Ersten durften auf den Pumptrack, und der Bike-Club regelte den Einlass, sodass niemand verletzt werden konnte. Bis in den späten Abend drehten die Kinder, aber auch wagemutige Erwachsene auf der neuen Attraktion ihre Runden. «Das ist eine coole Anlage und macht den Kids sicher Spass», resümierte Butti am Ende der Eröffnung zufrieden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.