Ein Jahr lang vorbereitet: Die Eschliker Abschlussklasse zeigt das Musical «Footloose»

Lange Zeit war es wegen Corona unsicher. Schliesslich konnten die Eschliker Sekschüler aber ihr Abschlussmusical doch aufführen.

Christoph Heer
Drucken
Teilen

Picasa

Was vor einem Jahr aufgegleist wurde, fand nun doch noch seine Vollendung: Der Abschlussjahrgang der Sekundarschule Eschlikon konnte am Freitag, Montag und Dienstag sein schon traditionelles Musical aufführen.

Weil diesbezüglich coronabedingt lange Zeit Unsicherheit herrschte, war die Freude aller Beteiligten über die Aufführung umso grösser. So sagte sagte Schulleiter Philipp Rüdin:

«Dank unserem Gemeinschaftsgefühl, der funktionierenden Teamarbeit und einer aussergewöhnlichen Arbeitsmoral fanden wir den Schlüssel zum Erfolg.»

So habe man, allen Schwierigkeiten zum Trotz, insbesondere in den letzten vier Wochen intensiv auf die Premiere hingearbeitet – und das mit Erfolg. Den rund 40 Schülerinnen und Schülern gelang es mit viel Selbstdisziplin und fachgerechter Anleitung der Lehrpersonen, das Musical «Footloose» zu überzeugen.

Vorbereitungen von der Kulisse bis zu Schutzmasken

Es gilt dabei nicht zu vergessen, dass nicht nur die Protagonisten auf der Bühne ganze Arbeit geleistet haben. Vom T-Shirt-Druck, über das Verfassen des Programmheftes und den Kulissenbau bis hin zur Gestaltung der eigenen Website brauchte es tatkräftige «Mitarbeiter».

Natürlich waren die zuständigen Personen auch darum bemüht, alle Sicherheitsvorkehrungen einzuhalten. Desinfektionsmittel, Schutzmasken, geordneter Einlass. Corona war immer dabei, doch während des Musicals durfte und konnte man wenigstens für zwei Stunden, die ganze Problematik vergessen: Abschlussklasse 2020 sei Dank.

Mehr zum Thema