Ein Freudentag für Ferrophile: Die Lok Re 421 387 hat für Nostalgiereisen nach Berlin und den Einsatz für die Zuckerfabrik Frauenfeld mehr als nur einen neuen Anstrich bekommen

Ab sofort steht eine generalüberholte Lok mit Baujahr 1984 für die Frauenfelder TR Trans Rail AG im Einsatz. Neu ist sie in den Farben Beige und Kobaltblau gehalten, in Anlehnung an den «Rheingold»-Schnellzug.

Drucken
Teilen
In den SBB-Werkstätten in Bellinzona: die Lokomotive Re 421 387 (Baujahr 1984) im neuen Rheingoldanstrich.

In den SBB-Werkstätten in Bellinzona: die Lokomotive Re 421 387 (Baujahr 1984) im neuen Rheingoldanstrich.

(Bild: PD/Georg Trueb)

(red) Seit vergangenem Freitag ist sie zurück in der Deutschschweiz: Die Lokomotive Re 421 387 kommt nun mehrheitlich für die Frauenfelder Firma TR Trans Rail AG, ein Eisenbahn-Verkehrsunternehmen, zum Einsatz. Die im vergangenen Herbst von der SBB Cargo an die International Rolling Stock Investment GmbH (IRSI) verkaufte Lok mit Baujahr 1984 wurde in den vergangenen Wochen im SBB-Werk in Bellinzona revidiert und erstrahlt nun in neuem Glanz.

Der neue Blickfang für Bahnliebhaber

Äusserlich ist die Verwandlung auf den ersten Blick erkennbar: Anstelle der SBB-Cargo-Beschriftung präsentiert sich die Lok neu in den Farben Beige und Kobaltblau, in Anlehnung an den früheren Fernschnellzug «Rheingold» der Deutschen Bundesbahn, der in den 1960er-Jahren von Amsterdam zu wechselnden Zielorten in der Schweiz verkehrte.

«Mit dieser Hommage an die glanzvollen Zeiten werden die beiden Schwesternloks Re 421 387 und Re 421 393 zum Blickfang in der Bahnlandschaft.»

So schwärmt Rudolf Krauer, Geschäftsführer und Betriebsleiter von TR Trans Rail AG. Die IRSI setzte die Re 421 387 bereits vergangenen Herbst für die Frauenfelder Zuckerrüben-Kampagne ein, damals noch im SBB-Cargo-Look. Zukünftig ist sie im neuen Kleid zudem für touristische Fahrten im Eventbereich sowie für Überführungs-, Test- und Messfahrten vorgesehen.

Da die Lokomotive auch über die Zulassung für Fahrten auf Schienen in Deutschland und Österreich verfügt, ist Anfang Juli ein Sonderzug mit der Re 421 387 nach Berlin geplant, um auf der Rückfahrt die blauen Wagen des «Rheingold»-Fernschnellzugs in die Schweiz zu überführen.

Mehr zum Thema:

Motoren und ein lauter Knall

Wetterglück bescherte den Veranstaltern selbst am Muttertag ein gelungenes Oldtimer-Treffen mit zahlreichen alten Boliden. Erstmals liess der organisierende Oldie-Verein-Thurtal zudem eine Kanone krachen.
Andreas Taverner