Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Ein dreistündiger Stromschlag im Heaven-Music-Club in Balterswil

Wenn der «Mister 100000 Volt» des Boogie in die Tasten seines E-Piano greift, dann fliegen nicht nur seine Finger. Eric Lee elektrisierte seine Zuhörer im Heaven-Music-Club.
Christoph Heer
Eric Lee spielt im Balterswiler Heaven-Music-Club. (Bild: Christoph Heer)

Eric Lee spielt im Balterswiler Heaven-Music-Club. (Bild: Christoph Heer)

Es muss in dieser Zeit nicht immer «Stille Nacht, heilige Nacht» oder «O du fröhliche» sein. Es geht auch rockiger, bluesiger, kraftvoller und lauter. Eric Lee, auch bekannt als «Mister 100000 Volt» des Boogie, steht zum ersten Mal im Scheinwerferlicht einer Hinterthurgauer Bühne. Nur dank seinem Navigationsgerät hat er die Hauptstrasse in Balterswil überhaupt gefunden, gleichwohl fühlt er sich ziemlich schnell heimisch und lobt den Heaven-Music-Club:

«Es ist toll hier, ich fühle mich wohl.»

Sympathisch mischt er sich in den Pausen unters Publikum, macht Scherze mit seinen Kollegen Pete Borel (Gitarre) und Armin Schöpfer (Drums) und geniesst sichtlich seinen Auftritt im kleinen, aber feinen Rahmen.

Seit 30 Jahren spielt der gebürtige Zürcher einen unverkennbaren Boogie. Gepaart mit Einflüssen von Funk, Rock ’n’ Roll und Blues ergibt sich so eine explosive Mischung, welche die Zuhörer von Beginn an mitreisst.

Nicht denken, einfach machen

Woher Eric Lee seine Energie nimmt, beantwortet er mit einem Schmunzeln im Gesicht.

«Ich denke nicht, ich mache einfach, und dann kommt die Power automatisch.»

Dass er ein Macher ist, beweist auch die Tatsache, dass er sich stets für die Förderung von Nachwuchstalenten einsetzt. Zudem hat er schon Spuren im Sinne der Wohltätigkeit, sprich Spendengelder, hinterlassen. Ein auf dem Boden gebliebener Star, der auch an andere denkt.

Macher sind auch die Betreiber des wiedereröffneten Heaven-Music-Club. An Freitagen steigen jeweils Karaokeabende, und jeden Samstagabend gibt es Livekonzerte, notabene bei freiem Eintritt. Ein mutiger Schritt, im Hinterthurgau auf wöchentliche Livekonzerte zu setzen. Bis Anfang 2020 sind die Konzerte bereits terminiert. Es bleibt zu hoffen, dass sich die Hinterthurgauer aufraffen und den einen oder anderen Gig in diesem Lokal besuchen, ansonsten heisst es ja wiederkehrend, es sei nix los im Hinterthurgau.

Informationen zu Konzerten, Öffnungszeiten und weiterem unter: www.the-heaven.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.