Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

EDU sagt Ja zum Landverkauf an Twerenbold in Frauenfeld

Die EDU Frauenfeld spricht sich für einen Verkauf des Grundstücks an der Ecke Sonnenhof-/Schaffhauserstrasse an Twerenbold aus, worüber das Stimmvolk am 10. Februar entscheidet.
Das Grundstück an der Ecke Sonnenhof-/Schaffhauserstrasse, heute noch in Besitz der Stadt. (Bild: Donato Caspari)

Das Grundstück an der Ecke Sonnenhof-/Schaffhauserstrasse, heute noch in Besitz der Stadt. (Bild: Donato Caspari)

(pd) Das Projekt entspreche der Zonenordnung. «Das Projekt nutzt die Fläche optimal aus und erfüllt somit die Vorgaben der Raumplanung, die verdichtetes Bauen als Gegenstück zur Zersiedelung fordert», teilt die EDU mit. In einem Markt mit Wachstumspotenzial entstünden 60 Arbeitsplätze.

Zudem verbessere das Projekt die Lärmsituation des dahinterliegenden Wohnquartiers. Im Vergleich zu den 18 Busbewegungen pro Tag verkehre der Stadtbus täglich mit 50 Fahrten auf der Sonnenhofstrasse. «Als bürgerliche Kraft, die das regionale Gewerbe schon immer unterstützt hat, setzt sich die EDU einmal mehr für einen KMU-Betrieb ein», untermauert sie ihr Ja zum Landverkauf.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.