E-Mobilität
Parkplätze sollen im Thurgau mit Solaranlagen überdacht werden

Besitzer von Elektrofahrzeugen sollen ihr Auto aufladen können, wenn es für die Arbeit oder den Einkauf abgestellt ist. Ein Vorstoss im Thurgauer Grossen Rat verlangt deshalb mehr Anreize für den Bau von Fotovoltaikanlagen bei Parkplätzen.

Silvan Meile
Drucken
Teilen
Solardächer könnten auch über Parkplätzen stehen.

Solardächer könnten auch über Parkplätzen stehen.

Andrea Stalder

Vor allem auf Parkplätzen bei Läden und den Arbeitsplätzen soll dem Thema Solarstrom für Elektroautos mehr Beachtung geschenkt werden. Das schreiben die Kantonsräte Marco Rüegg (GLP, Gachnang), Simon Wolfer (CVP, Weinfelden) und Andreas Opprecht (FDP, Sulgen) in einer Einfachen Anfrage. Die Stromproduktion aus Sonnenenergie müsse besser auf die Nachfrage abgestimmt werden.

Der Kanton fördere den Umstieg auf ein Elektroauto zwar bereits mit einer einmaligen Prämie. Und wer sich zudem eine Fotovoltaikanlage auf das Dach montieren lässt, profitiert zusätzlich. «Elektrofahrzeuge stehen aber unter dem Tag meist nicht zu Hause und können deshalb nicht mit Strom aus der eigenen Fotovoltaikanlage geladen werden», schreiben die drei Kantonsräte.

Sie sehen deshalb noch viel Potenzial auf Parkplätzen der öffentlichen Hand, im Detailhandel und bei Unternehmen, wo teils grosse Landflächen für das Abstellen der Fahrzeuge verbraucht würden. «Durch die Überdachung dieser Flächen mit Fotovoltaikanlagen könnte Solarstrom erzeugt werden, der mittels Ladestation direkt in Elektroautos geladen werden kann.»

Vereinfachte Baugenehmigungen für Solarparkplätze?

Deshalb wollen die Kantonsräte wissen, welche Anreize der Kanton diesbezüglich für Firmen schaffe, um Fotovoltaikanlagen auf Betriebsgebäuden zu installieren und den Solarstrom in Elektroautos der Mitarbeiterinnen zu laden. «Wäre es beispielsweise eine Option, für überschüssigen Strom aus Solarparkplätzen einen kostendeckenden Rückliefertarif zu bezahlen, zum Beispiel über Thurgauer Naturstrom?»

Ausserdem wollen die Vorstösser vom Regierungsrat in Erfahrung bringen, welche Voraussetzungen geschaffen werden müssen, damit Besitzer von Solarstromanlagen ihren produzierten Solarstrom an öffentlichen Ladestationen im Kanton Thurgau virtuell beziehen können. Und: «Wie könnte der Kanton Thurgau die Baugenehmigung für solche Solarparkplätze vereinfachen?»