Dussnang-Oberwangen
«Wir freuen uns riesig»: Regionale Sponsoren finanzieren den neuen Teambus der Akrobatikgruppe Herkules

Die Akrobatikgruppe Herkules gibt es schon 60 Jahre. Dieses Jubiläum wurde zum Anlass genommen, den in die Jahre gekommenen Teambus zu ersetzen. SRF-Sportmoderatorin Annette Fetscherin fuhr mit dem neuen Fahrzeug in Dussnang-Oberwangen vor und überreichte ihn den Kunstturnern.

Drucken
Teilen
Die Akrobatikgruppe Herkules vor ihrem neuen Teambus.

Die Akrobatikgruppe Herkules vor ihrem neuen Teambus.

Bild: PD

(red) Ein ausgewogener Mix aus Akrobatik und Komik macht die siebenköpfige Akrobatikgruppe Herkules aus dem Hinterthurgau aus. Seit über 60 Jahren versetzt die Gruppe Jung und Alt immer wieder ins Stauen. Die Männer mit dem Schnauz sind nicht nur in der Schweiz bekannt, sondern haben auch internationale Auftritte.

Nun haben die ehemaligen Herkules-Turner Bruno und Othmar Brühwiler einen neuen Teambus organisiert. «Das alte Fahrzeug entsprach nicht mehr dem heutigen Sicherheitsstandard. sagt Bruno Brühwiler. Mit Hilfe von mehreren regional verwurzelten Sponsoren habe man sich im Jubiläumsjahr einen neuen anschaffen können.

Fetscherin übergibt neuen Bus

Ende September ertönen in Dussnag-Oberwangen Sirenen. Dazu lässt ein bescheidener Autokorso die Anwohner erahnen, dass es etwas zu feiern geben muss. Direkt hinter einem weissen VW Golf mit orangen Sirenen fährt der neue Teambus der Herkules auf den Parkplatz der Hörnlihalle im Herzen des Dorfes. Am Steuer sitzt zudem eine waschechte Schweizer TV-Prominenz: die SRF-Sportmoderation Annette Fetscherin. In Anwesenheit der Sponsoren und Angehörigen der Akrobaten übergab sie gemeinsam mit den Initianten den neuen Bus. Turner Pascal Brühwiler sagt:

«Wir freuen uns riesig!»

Je nach Pandemieentwicklung können die Herkules-Turnerinnen und
-Turner ihre Show bald wieder im In- und Ausland präsentieren. Die Reise dürfte nun umso erfreulicher werden.

Aktuelle Nachrichten