Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Diessenhofer Kirchbürger sagen Ja zum Rekordergebnis

Am Mittwoch genehmigten 34 Mitglieder der Katholischen Kirchgemeinde Diessenhofen ohne Gegenstimme die Rechnung 2018 und das Budget 2019. Der Steuerfuss bleibt bei 20 Prozent.
Dieter Ritter
Die Bruderklaus-Kirche. Rechts das Pfarrhaus. (Bild: Dieter Ritter)

Die Bruderklaus-Kirche. Rechts das Pfarrhaus. (Bild: Dieter Ritter)

Präsidentin Katharina Brütsch leitete die Versammlung in der Kirche Bruder Klaus. Kirchenpfleger Heinz Bogo kommentierte die Rechnung 2018. «Sie schliesst mit einem Rekordergebnis», sagte er. Der Ertragsüberschuss betrug rund 65'000 Franken. Budgetiert war ein Überschuss von 9500 Franken. Das gute Resultat sei hauptsächlich auf höhere Steuereinnahmen zurückzuführen, erklärte Bogo.

Katharina Brütsch Präsidentin Kath. Kirchgemeinde Diessenhofen. (Bild: Dieter Ritter)

Katharina Brütsch Präsidentin Kath. Kirchgemeinde Diessenhofen. (Bild: Dieter Ritter)

In der Bilanz ist die Bruder-Klaus-Kirche mit Turm und Pfarrhaus mit einem Restwert von rund 461500 Franken aufgeführt, der Versicherungswert beträgt zehn Millionen Franken. Diese Immobilien sind 52 Jahre alt. Vor dem Bau der Kirche benutzten die Kirchgemeinden der Katholiken und der Reformierten gemeinsam die Stadtkirche über dem Rheinufer.

Die Wasserleitungen und Fenster müssen demnächst renoviert werden. Die Versammlung genehmigte deshalb den Antrag, 50'000 Franken in einen Erneuerungsfonds zu buchen.

Für 2019 wird der Steuerfuss unverändert auf 20 Prozent festgesetzt. Budgetiert ist ein Ertragsüberschuss von 3366 Franken und ein Finanzierungsüberschuss von rund 29'000 Franken. Für 2019 ist die Sanierung der Wasserleitungen vorgesehen. Sie ist mit 25'000 Franken budgetiert. Dafür ist eine Entnahme aus dem Erneuerungsfonds von 20'000 Franken vorgesehen. Unter Verschiedenes informierte Brütsch, dass 2020 das 150-Jahr-Jubiläum gefeiert wird.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.