Die Weinfelder «Trauben »gehen als Sieger in die Playoffs

Der SC Weinfelden hat auch das letzte Spiel vor den Playoffs gegen den EHC Lenzerheide-Valbella gewinnen können.

Sabrina Bächi
Merken
Drucken
Teilen
Ungeschlagen Zuhause: Der SC Weinfelden gewinnt diese Saison alle Heimspiele.

Ungeschlagen Zuhause: Der SC Weinfelden gewinnt diese Saison alle Heimspiele.

(Bild: PD)

(red) 5:1 fegte der SC Weinfelden am Samstag den EHC Lenzerheide-Valbella aus der Güttingersreuti. Damit blieben die «Trauben» während der Regular Season der 2.-Liga-Ostgruppe 2 vor heimischem Publikum ungeschlagen. Früh gingen die Weinfelden gegen die Gegner aus dem Bündnerland in Führung, danach gelang ihnen im ersten Drittel jedoch kein Treffer mehr.

Fünfter Treffer im Schlussdrittel

Auch im zweiten lag der Puck bald hinter dem Bündner Goali, aber abermals taten sich die Trauben schwer, weiter zu scoren – sie mussten sogar einen Gegentreffer in Überzahl wegstecken. Danach löste sich jedoch der Knopf bei den Trauben und mit einer 4:1-Führung ging es in die zweite Pause.

Im Schlussdrittel netzte König noch zum 5:1-Schlussresultat ein. Der SC Weinfelden schliesst die Qualifikation damit auf Rang eins ab und trifft zum Playoff-Auftakt am Samstag zu ungewohnter Zeit um 14 Uhr in der Gütti auf den Achtplatzierten der Gruppe 1, den HC Seetal.