Gesucht: Die originellste Maskierung in Frauenfelds Nacht der Nächte

Am dritten Montag im Januar ist in Frauenfeld Bechtelisnacht. Wiederum findet eine Maskenprämierung statt. Es warten Preise im Gesamtwert von 2000 Franken.  

Drucken
Teilen
Diese Teilnehmer schafften es 2018 mit dem Thema Stadtentlastung auf einen der ersten Ränge. (Bild: PD/Narrengesellschaft Murganesen)

Diese Teilnehmer schafften es 2018 mit dem Thema Stadtentlastung auf einen der ersten Ränge. (Bild: PD/Narrengesellschaft Murganesen)

(red) Die Maskengruppe Murgratzen und die Narrengesellschaft Murganesen führen am Bechtelistag, 21. Januar, traditionell die Maskenprämierung durch. Bar-Preisen im Gesamtwert von 2000 Franken stehen bereit. Bewertet werden die originellsten Einzelmasken, Kleingruppen bis zu drei Personen oder Grossgruppen mit vier und mehr Personen.

Maskierte können sich von 19.45 bis 22 Uhr beim Wohnwagen der Murgratzen beim Sämannsbrunnen anmelden. Die Jurymitglieder der Maskenprämierung sind in den folgenden Restaurants stationiert: «Redox», «Pfeffer», «Vis Bar», «Falken Pub», «Dreiegg» (im Restaurant), «Swiss Champion», «Anker» und in der Konvikthalle. Von diesen Restaurants müssen von den Teilnehmenden zwischen 20 und 23.15 Uhr mindestens vier besucht werden, dass die Teilnahme an der Maskenprämierung gewertet wird. Beurteilt wird Originalität, Aktualität sowie Aktivität der teilnehmenden Masken.

Preise gehen nur an anwesende Personen

Um 00.13 Uhr findet im Grossen Bürgersaal des Rathauses die Prämierung statt. Die Preise werden nur an die anwesenden Einzel- und Gruppenmasken übergeben. Gestiftet sind die Preise von den Firmen Tuchschmid, Habersaat, Mobiliar, Rieser + Vetter sowie Tanner Öl. Die Maskengruppe Murgratzen und die Narrengesellschaft Murganesen freuen sich auf zahlreiche originelle Maskierungen.

Glosse

Murgspritzer: Über das Brechen

Wer noch keinen Vorsatz gebrochen hat, darf am höchsten Frauenfelder Feiertag, am Bechtelistag, ruhig ein wenig über die Stränge schlagen. Man muss ja belohnen
Mathias Frei