Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Glosse

Die Macht der Gewohnheit

Murgspritzer: Derzeit lässt eine Baustelle eine der Frauenfelder Hauptverkehrsadern austrocknen. Im Mai geht es mit einer noch grösseren Baustelle weiter. Auch dann wird sich das aktuelle Schauspiel wiederholen.
Samuel Koch
Samuel Koch. (Bild: PD)

Samuel Koch. (Bild: PD)

Ja, was braucht es seit Montag für starke Geduldsfäden für jene, die mit ihrem motorisierten Vehikel quer durch die Stadt fahren. Die Baustelle beim Erchingerhof lässt mit der Zürcherstrasse eine der drei Frauenfelder Hauptverkehrsadern bis Mitte Mai austrocknen. Selbst die zuständigen Behörden erwarteten ein Chaos.

Gesagt, voll und ganz eingetroffen. Zu Hauptverkehrszeiten reiht sich in der Innenstadt – noch mehr als sonst (!) – Fahrzeug an Fahrzeug an Fahrzeug. Ist die Baustelle am Erchinger­hof zu Ende, folgt an St. Galler­strasse/Marktstrasse die nächste. Anderer Ort, gleiches Schauspiel. Der Mensch ist einfach gestrickt und erliegt der Macht der Gewohnheit. Dabei hat doch jeder in seinem Keller ein Velo herumstehen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.