Die Ittinger Pfingskonzerte mit dem Star-Cellisten Nicolas Altstaedt sind abgesagt

Pandemiebedingt ist das diesjährige Kammermusikfestival abgesagt. Dafür öffnet am 27.April wieder der Klosterladen der Kartause.

Merken
Drucken
Teilen
Auf dem Areal der Kartause Ittingen.

Auf dem Areal der Kartause Ittingen.

(Bild: PD)

(red) Erstmals in ihrer 26-jährigen Geschichte müssen die in der Kartause Ittingen stattfindenden Ittinger Pfingstkonzerte abgesagt werden. Das internationale Kammermusikfestival 2020 unter der künstlerischen Leitung des deutsch-französischen Cellisten Nicolas Altstaedt kann aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden.

Cellist Nicolas Altstaedt.

Cellist Nicolas Altstaedt.

(Bild: PD/Balazs Borocz)

Nicolas Altstaedt wird erfreulicherweise mit seinem für dieses Jahr erarbeiteten Programm «Autonomia» an Pfingsten 2023 in der Kartause Ittingen zu Gast sein. Fürs kommende Jahr 2021 kann bereits heute und erneut die international zu den gefragtesten Musikerinnen gehörende Geigerin Isabelle Faust angekündigt werden. Nach 2017 wird sie zum zweiten Mal künstlerische Leiterin der Ittinger Pfingstkonzerte.

Wiedereröffnung des Klosterladens am 27.April

Einen ersten kleinen Schritt der Öffnung nach der kompletten Schliessung seit dem 17. März macht die Kartause Ittingen am 27. April mit der Wiedereröffnung des Kloster­ladens. Ab nächstem Montag sind nebst den hausgemachten Spezialitäten auch die beliebten Tee- und Heilkräuter sowie weitere Topfpflanzen aus der eigenen Gärtnerei im Angebot.

Momentan ist das Team der Kartause Ittingen beschäftigt mit der Vorbereitung der Öffnung der Hotelangebote für Privatgäste. Ab dem 1. Mai sind das Übernachten unter dem Sternenhimmel im Bubblehotel oder Ferien in der Mönchsklause wieder möglich.

Mehr dazu unter www.kartause.ch.