Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Jasmin Frei will in die Aadorfer Schulbehörde

Zur Ersatzwahl in die Aadorfer Schulbehörde treten vier Kandidaten an. Jasmin Frei ist FDP-Mitglied. Zusammen mit dem Grünliberalen Patrick Neuenschwander ist die 33-Jährige der Wahlvorschlag der Interpartei für die Doppelvakanz.
Kurt Lichtensteiger

«Ich bin eine offene Person, zuverlässig, vertrauensvoll, diskret und kann mich gut in die Gedankenwelt von Jugendlichen versetzen», rührt Jasmin Frei die Werbetrommel. «Ich nehme Herausforderungen gerne wahr, habe Interesse an Weiterbildung, Erfahrungen in Mediation, Konfliktlösungen sowie Teamarbeit.» Die Kandidatin für die Ersatzwahl in die Aadorfer Schulbehörde vom 25. November ist überzeugt, dass just ihre Werte und Charaktereigenschaften dem gestörten Verhältnis innerhalb der Behörde guttun könnten.

Mit erfrischender Freundlichkeit fährt die selbstbewusste junge Frau weiter und unterstreicht den Willen, in Aadorf etwas zu bewegen. Ihre Vielseitigkeit und ihr Enthusiasmus seien wohl der Grund gewesen, weshalb sie von der Interpartei – zusammen mit Patrick Neuenschwander von den Grünliberalen – einstimmig zur Wahl vorgeschlagen worden sei.

Seit dreieinhalb Jahren wohnt Jasmin Frei in Aadorf, wo sich die 33-Jährige in der kurzen Zeit gut integriert hat und sich ausserordentlich wohlfühlt. Die Gemeinde sei für sie und ihren Lebenspartner der ideale Wohnort.

«Ich habe mich schon früh für die Politik interessiert.»

An beruflichem Rüstzeug fehlt es nicht. Als gelernte Bäckerin/Konditorin gelangte sie über die Industrie zur Bühler AG in Uzwil. Dort ist sie seit bald zehn Jahren als Process Engineer tätig.

«Ich habe mich schon früh für die Politik interessiert. So wurde ich bald Generalsekretärin bei den Jungfreisinnigen des Kantons St. Gallen, ebenso Mitglied im kantonalen Fachausschuss Bildung der FDP St. Gallen», erzählt Jasmin Frei weiter von sich. An der ZHAW hat sie das Certificate of Advanced Studies erworben. Kenntnisse in Marketing, Kommunikation, Finanzen und neue Medien sind dazu gekommen. «Als RPK-Mitglied in der Schulgemeinde Aadorf konnte ich mein angeeignetes Wissen ebenfalls einbringen und einen ersten Einblick in die Aadorfer Finanzen erhalten.» Seit zwei Jahren ist sie im Vorstand der FDP-Ortspartei für die Finanzen zuständig.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.