Die Förderschule Fischingen erhält einen neuen Gesamtleiter

Der Verein Kloster Fischingen hat Christian Weigand zum Nachfolger von Josef Scherrer bestimmt.

Hören
Drucken
Teilen
Christian Weigand

Christian Weigand

(Bild: ZVG)

Der Gesamtleiter der Förderschule Fischingen, Josef Scherrer, hat seine Stelle auf Ende des Schuljahres gekündigt. Ein halbes Jahr vor Erreichen des reglementarischen Rücktrittsalters gibt er seine Aufgabe am 31. Juli ab, die er am 1. Februar 2007 angetreten hat. Josef Scherrer hat eine der grössten Sonderschulen im Thurgau in dieser Zeit zur Institution weiterentwickelt, die eine eindrückliche Tragfähigkeit aufweist, steht in der entsprechenden Medienmitteilung.

Der Verein Kloster Fischingen als Trägerschaft der Förderschule Fischingen hat Josef Scherrers frühe Rücktrittsankündigung genutzt und die Nachfolgeregelung sofort an die Hand genommen. Das Bewerbungsverfahren wurde vor Weihnachten abgeschlossen. Aus den zahlreichen Bewerbungen hat der Verein Christian Weigand als neuen Gesamtleiter ausgewählt. Er verfügt über eine Ausbildung als Diplom-Sozialpädagoge FH und hat nach seinem Studium verschiedene Funktionen in der Jugendarbeit ausgeübt.

Seit 2013 arbeitet Christian Weigand an der Förderschule Fischingen in verschiedenen Funktionen, in denen er seine Talente für einen souveränen Umgang mit anspruchsvollen Erziehungssituationen ebenso unter Beweis stellte wie seine Führungsfähigkeiten. Zur Zeit absolviert Weigand berufsbegleitend den Masterstudiengang Management in Social Services an der Fachhochschule St. Gallen. (red)