Die Bildschule Frauenfeld startet mit neuen Medien ins neue Semester

Diese Woche gehen bei der Bildschule Frauenfeld die Kurse für Herbst/Winter 2020 los. Neu ist ein Angebot für Zeichnen auf dem iPad. Und erstmals nimmt eine Schulleiterin ihre Arbeit auf.

Mathias Frei
Merken
Drucken
Teilen
Lisa Schwarz Parolari, Vizepräsidentin des Vereins Bildschule Frauenfeld, zeigt den neuen Programmflyer.

Lisa Schwarz Parolari, Vizepräsidentin des Vereins Bildschule Frauenfeld, zeigt den neuen Programmflyer.

(Bild: Mathias Frei)
Silvia Peters, Präsidentin Bildschule Frauenfeld.

Silvia Peters, Präsidentin Bildschule Frauenfeld.

(Bild: Reto Martin)

Nicht nur im Frühling gedeiht und blüht es, sondern auch im Herbst. Das beste Beispiel dafür ist die Bildschule Frauenfeld, welche diese Woche in ihr neues Semester startet – mittlerweile das fünfte seit Aufnahme des Schulbetriebs im Sommer 2018. Die Schülerzahlen verblieben auch im Frühlingssemester 2020 auf hohem Niveau, nämlich bei rund 65 eingeschriebenen Kindern und Jugendlichen. Auch der organisatorische Aufwand nahm in den vergangenen zwei Jahren zu. Arbeit, die bislang an Silvia Peters hängen blieb. Nun erfährt die Initiantin der Bildschule Frauenfeld und Präsidentin des Trägervereins Entlastung. Auf das neue Semester ist die Stelle einer Schulleitung geschaffen worden, die von Franziska Dusek besetzt wird. Die Winterthurerin Kunstvermittlerin und Kunstschaffende kennt die Bildschule Frauenfeld seit Anbeginn als Lehrperson.

«Die Schulleiterin hat primär eine organisatorische Funktion. Sie soll den Vorstand und im Speziellen das Präsidium entlasten.»

Das erklärt Lisa Schwarz Parolari, Vizepräsidentin des Trägervereins. Das Pensum der neuen Stelle liegt im Bereich von 20 bis 30 Stellenprozent.

Werkschau 2019 der Bildschule Frauenfeld. (Bild: Reto Martin)
17 Bilder
Frauenfeld TG - Werkschau 2019 der Bildschule Frauenfeld.
Werkschau 2019 der Bildschule Frauenfeld. (Bild: Reto Martin)
Werkschau 2019 der Bildschule Frauenfeld. (Bild: Reto Martin)
Werkschau 2019 der Bildschule Frauenfeld. (Bild: Reto Martin)
Werkschau 2019 der Bildschule Frauenfeld. (Bild: Reto Martin)
Werkschau 2019 der Bildschule Frauenfeld. (Bild: Reto Martin)
Werkschau 2019 der Bildschule Frauenfeld. (Bild: Reto Martin)
Werkschau 2019 der Bildschule Frauenfeld. (Bild: Reto Martin)
Werkschau 2019 der Bildschule Frauenfeld. (Bild: Reto Martin)
Werkschau 2019 der Bildschule Frauenfeld. (Bild: Reto Martin)
Werkschau 2019 der Bildschule Frauenfeld. (Bild: Reto Martin)
Werkschau 2019 der Bildschule Frauenfeld. (Bild: Reto Martin)
Werkschau 2019 der Bildschule Frauenfeld. (Bild: Reto Martin)
Werkschau 2019 der Bildschule Frauenfeld. (Bild: Reto Martin)
Werkschau 2019 der Bildschule Frauenfeld. (Bild: Reto Martin)
Werkschau 2019 der Bildschule Frauenfeld. (Bild: Reto Martin)

Werkschau 2019 der Bildschule Frauenfeld. (Bild: Reto Martin)

Trotz Corona ein Sommerferienkurs

Auch den Betrieb der Bildschule im Obergeschoss des P+R-Gebäudes am Bahnhof brachte die Pandemie ab Mitte März zum Erliegen. Die Werkschau zum Semesterende erfolgte online. Immerhin konnte aber ein Sommerferienkurs stattfinden. Nun aber will die Bildschule wieder in die Vollen gehen, natürlich mit einem entsprechenden Schutzkonzept.

Sjoerd van Rooijen, neue Lehrperson an der Bildschule.

Sjoerd van Rooijen, neue Lehrperson an der Bildschule.

(Bild: PD)

Das Herbstsemester startet am 26. August und dauert bis 14. November. Kurse finden am Mittwochnachmittag sowie am Samstagvormittag statt. Insgesamt zehn Angebote stehen zur Verfügung. Ausgebucht ist bislang erst «Form – Ton – Stein», bei allen anderen Kursen hat es noch Platz. Erstmals gibt es beim Frauenfelder Illustrator Sjoerd van Rooijen Scribbling auf dem iPad, übersetzt also Gekritzel mittels einer Grafiksoftware. Lisa Schwarz Paroliari ist gespannt auf diese Kurse. «Neue Medien muss man anbieten», sagt sie. Bewährt haben sich die Ferienworkshops. In der zweiten und dritten Oktoberwoche gibt es insgesamt sechs zwei- bis viertägige Kurse. Zudem finden unter dem Titel «Kinder, Kunst und Architektur» auch drei Eltern-Kind-Workshops statt.

Kursstart am 26. August, Anmeldungen bis 2. September.
www.bildschule-frauenfeld.ch