Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Volg-Hauslieferdienst in Thundorf kompensiert Tankstellen-Schliessung

Während des rund zweimonatigen Umbaus der Volg-Filiale in Thundorf gibt es einen Hauslieferdienst. Dafür stellte die Landi den Betrieb der Tankstelle ein. Für rund fünf Millionen Franken entstehen zudem neue Wohnungen.
Samuel Koch
Noch lässt sich das Ausmass des Volg-Umbaus an der Hauptstrasse nur an den Visieren erahnen. (Bild: Andrea Stalder)

Noch lässt sich das Ausmass des Volg-Umbaus an der Hauptstrasse nur an den Visieren erahnen. (Bild: Andrea Stalder)

Der unangenehme Teil zuerst: Seit Mitte April kommt aus den Zapfhähnen an der Tankstelle bei der Volg-Filiale an der Hauptstrasse in Thundorf kein Treibstoff mehr. «Klar, über diesen Entscheid haben sich nicht all unsere Kunden gefreut», sagt Kajetan Mazenauer, Vorsitzender der Geschäftsleitung der zuständigen Landi Matzingen. Genau dorthin müssen seither die Landi-Kunden auch, um die Tanks ihrer Fahrzeuge zu füllen. «Leider war der Umsatz der Tankstelle in Thundorf zu gering», begründet Mazenauer den Schritt der Tankstellenschliessung. Mit den betroffenen Thundorfern habe jedoch eine Lösung gefunden werden können. Zudem entsteht in Thundorf anstatt der Treibstoff-Tankstelle neu eine Elektroladestation, analog zum Landi-Standort in Matzingen.

Mietwohnungen sollen 2019 bezugsbereit sein

Lieber in den Fokus rückt Mazenauer hingegen den Umbau der Volg-Filiale. «Die Investitionen sind ein Bekenntnis zum Standort Thundorf», sagt er. Insgesamt lässt sich die Landi-Genossenschaft Matzingen den Umbau rund fünf Millionen Franken kosten. Nebst einem kundenfreundlicheren Innenbereich im Laden entstehen in einem Anbau und im Dachgeschoss nebst den zwei bisherigen weitere sechs Mietwohnungen, die zwischen 2½- und 5½-Zimmer gross werden und im Herbst 2019 bezugsbereit sein sollen.

Die rund 260 Landi-Genossenschafter haben zu den Investitionen bereits im vergangenen Jahr Ja gesagt. Nebst einer Photovoltaik-Anlage auf dem Dach realisiert die Bauherrschaft zudem eine Pellets-Heizung mit Wärmerückgewinnung. «Es ist uns ein Anliegen, auch in die Nachhaltigkeit zu investieren», sagt Mazenauer.

Drei Mal pro Woche bis zum Mittag gratis Lieferung

Nach übernächstem Samstag, 2. Juni, beginnen nach ersten Räumungen die eigentlichen Umbauarbeiten im Thundorfer Volg, deren Ausmass bisher nur aufgrund der Visiere zu sehen sind. Während des rund zweimonatigen Umbaus bleibt der Volg für die Kunden geschlossen. «Wir lassen unsere Kunden aber nicht im Stich», sagt Mazenauer. Denn eigene Mitarbeitende und solche der Volg-Filiale im benachbarten Affeltrangen betreiben in dieser Zeit einen Hauslieferdienst für alle Thundorfer Kunden. «Jeweils montags, mittwochs und freitags bis zum Mittag ist die Lieferung gratis», sagt Mazenauer. Für Spezialwünsche braucht es einen Mindesteinkauf von hundert Franken oder es werden Lieferkosten von 20 Franken fällig. Wer keinen Hauslieferdienst benötigt, erhält während des Umbaus in den anderen beiden Volg-Läden in Affeltrangen und Wängi Rabatt auf seinen Einkauf. Am 16. August feiert der Thundorfer Volg seine Wiedereröffnung. Von den neun Mitarbeiterinnen des Volg-Ladens ist laut Mazenauer nur eine Stelle betroffen: «Während den Umbauarbeiten wird sie im Landi-Laden Matzingen beschäftigt.» Alle anderen bauen entweder Überzeit ab oder werden in benachbarten Volg-Läden arbeiten.

Bei der Thundorfer Gemeindebehörde begrüsst man einerseits den Erhalt des Ladens und andererseits die Investitionen der Landi, wie Gemeindepräsident Alois Hersche sagt.

Landi-Genossenschaft plant Waschanlage in Matzingen

Am Hauptsitz der Landi-Genossenschaft an der St. Gallerstrasse in Matzingen plant die Genossenschaft um Präsident Peter Haas den Bau einer neuen Waschanlage. In Matzingen betreibt die Landi bereits eine Agrola-Tankstelle mit Shop, ein Agrar-Center und einen Landi-Laden. In Thundorf, Wängi und Affeltrangen führt die Landi drei Volg-Läden. Insgesamt arbeiten über 70 Mitarbeiter für die Landi Matzingen, die 2016 bei einem Umsatz von über 30 Millionen Franken einen Gewinn von knapp einer halben Million Franken generierte. (sko)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.