Wechsel an der Spitze der Hinterthurgauer Energieversorger

Thomas Etter übernimmt von René Meier die Geschäftsleitung der Thurgie in Sirnach.

Drucken
Teilen
Thomas Etter ist das neue Gesicht in der Geschäftsleitung der Thurgie.

Thomas Etter ist das neue Gesicht in der Geschäftsleitung der Thurgie.

(Bild: ZVG)

Thurgie, der Zusammenschluss verschiedener Energieversorger im Hinterthurgau, bekommt mit Thomas Etter per Ende Januar einen neuen Geschäftsleiter. Der Wechsel in der Geschäftsführung von Thurgie erfolgt einvernehmlich: Thomas Etter und René Meier haben seit 2016 in der Geschäftsleitung zusammen mit Max Zumbühl, Technische Werke Eschlikon, und Urs Hengartner, Genossenschaft EW Münchwilen, sowie Markus Dick, Technische Betriebe Wängi, die Geschicke der Energie AG Thurgau Süd (ETS) gelenkt. René Meier war seit der Gründung der Energie AG Thurgau Süd (ETS) im Jahr 2000 Geschäftsleitungsmitglied und übernahm die Geschäftsführung 2016.

René Meier gibt nun Geschäftsleitung der Thurgie in neue Hände.

René Meier gibt nun Geschäftsleitung der Thurgie in neue Hände.

(Bild: ZVG)

Als Meilensteine bezeichnet Meier die Thurgie Energieberatung und das Beteiligungsmodell Solar, welches sich grosser Nachfrage erfreut. Die Herausforderung war stets, den Konsens der fünf Gemeinden zu finden. Meistens sei das gelungen. René Meier zieht eine positive Bilanz. Thomas Etter stimmt dem zu und will die Bekanntheit der Marke Thurgie verstärken und die Produkte weiterentwickeln. «Es ist mir wichtig, die Bedürfnisse der Kundinnen und Kunden zu erkennen und entsprechend zu reagieren.» (red)