Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Der Thurgau und die Olma: Hausi, Hüppen und Härdöpfelgwürz

Ein Jahr nach dem Gastauftritt: Auch an der diesjährigen Olma ist der Thurgau gut vertreten. Das zeigt ein Spaziergang am Eröffnungstag durchs Messegelände.
Sebastian Keller
Olma-Stammgäste: Stefan Burkhalter und Hausi Leutenegger. (Bilder: Sebastian Keller)

Olma-Stammgäste: Stefan Burkhalter und Hausi Leutenegger. (Bilder: Sebastian Keller)

Die Edelweiss-Krawatte sitzt. Meisterlandwirt Markus Hausammann hat an diesem Donnerstag seine Politiker-Uniform montiert. Er geht schnellen Schrittes Richtung Theater St. Gallen, wo die offizielle Eröffnungsfeier der 76. Olma über die Bühne geht. «Ich besuche jedes Jahr die Olma», sagt der Thurgauer SVP-Nationalrat. «Wenn ich nicht Politiker wäre, wäre es wohl nicht immer der Eröffnungstag.» Er schmunzelt und geht weiter. Olma, das ist das alljährliche Klassentreffen der Nation in St Gallen; das Stelldichein von Bauern und Börsianern.

Vor einem Jahr setzte der Thurgau seine Tatzen in die Gallusstadt. Unter dem Motto «De Leu isch los» präsentierte er als Gastkanton Schönheiten und Innovationen. Doch auch an diesjähriger Landwirtschaftsmesse ist der Thurgau vertreten, wie ein Spaziergang durch die – für manche heiligen –Messehallen zeigt.

Leander Hänni, Enz Premium Spezialitäten AG aus Schönholzerswilen.

Leander Hänni, Enz Premium Spezialitäten AG aus Schönholzerswilen.

In der Halle 9 lockt Kulinarisches. Davon viel aus dem Thurgau: Gottlieber Hüppen, Kressibucher Naturöl aus Lanzenneunforn, Stedy Gwürz aus Weinfelden. Die Aufzählung ist so wenig abschliessend wie der Wunschzettel eines Kindes an Weihnachten. Am Stand der Enz Premium Spezialitäten reicht Leander Hänni Trockenfleisch, Würste und Käse. Das Unternehmen aus Schönholzerswilen handelt mit Schweizer Spezialitäten. «Wir sind jedes Jahr an der Olma», sagt Verkaufsleiter Hänni. Immer am gleichen Stand. «Damit uns die Stammgäste finden.»

Neuheiten und Bewährtes

Käse der Strähl Käse AG aus Siegershausen.

Käse der Strähl Käse AG aus Siegershausen.

An der Olma werden traditionell auch Neuheiten präsentiert. Zu sehen einige Stände weiter bei der Strähl Käse AG aus Siegershausen. «Die Sortenvielfalt nimmt laufend zu», sagt eine Standmitarbeiterin und steckt Zahnstocher in Käsebrocken. Ganze Laibe werden weniger gekauft, dafür führen Privathaushalte mehrere Sorten im Kühlschrank. Käsebar statt Minibar.

Doch an der Olma werden nicht nur Lebensmittel dargeboten, sondern auch Haushaltsgeräte. Bamix aus Mettlen ist mit mehreren Ständen präsent. Zwei ältere Herren schlendern an einem vorbei. «Bamix», sagt der eine zum andern, «die Stabmixer sind schon gut.» Sein Begleiter stimmt ihm zu: «Ja, die sind schon gut.» Stehen bleiben sie nicht, aber die Marke hat sich in ihrem Gedächtnis weiter verfestigt wie der Teig während der Behandlung durch einen Stabmixer. Deshalb ist die Olma bei Ausstellern begehrt. Um den Platz in den Köpfen der Konsumenten aufzufrischen.

Tierische Nasenküsse

Kuh Olivia aus Kümmertshausen mit Minnesota aus der Surselva.

Kuh Olivia aus Kümmertshausen mit Minnesota aus der Surselva.

«De Leu» ist zwar nicht mehr los, aber der Thurgau ist dennoch tierisch präsent. In der Halle 7 liegen und stehen Kühe aus Ställen zwischen Bodensee und Hörnli. Berührungsängste kennen sie keine. Kuh Olivia liegt neben Minnesota aus der Surselva. Ihre Nasen berühren sich. Tierische Nasenküsse.

Berührungsängste kennt auch Hausi Leutenegger keine. Er und Stefan Burkhalter, Schwinger und Neo-Schauspieler, bewegen sich auf dem Gelände, wie wenn die Welt eine Audienz bei ihnen hätte. Ein «Sali» da, ein Schwatz dort. Leutenegger: «Ich bin jedes Jahr an der Olma, die Bratwurst ist Pflicht.» Burkhalter pflichtet ihm bei. Dann geht es um diese Wurst. «Wir suchen einen Stand, an dem wir nicht anstehen müssen.» Der Selfmade-Millionär lacht und verabschiedet sich – bis zur nächsten Olma.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.