Der Kreis schliesst sich: Nach 54 Jahren auf der Bühne starten The Circles mit einem Konzert in Frauenfeld ihre Abschiedstour

Die legendäre Frauenfelder Coverband begeisterte am Freitagabend im Stadtcasino. Als Gastgeber fungierte das lokale Tour-de-Suisse-Etappenort-OK.

Christof Lampart
Drucken
Teilen
The Circles auf der Casinobühne. In der Mitte Gastsänger Patrice Godefroid.

The Circles auf der Casinobühne. In der Mitte Gastsänger Patrice Godefroid.

(Bild: Christof Lampart)

Nicht viele dürften sich noch an den ersten Auftritt von The Circles erinnern. Denn die legendäre Frauenfelder Coverband um ihren Gründer Peter «Jimmy» Güttinger stand vor sage und schreibe 54 Jahren das erste Mal rockend vor einem begeisterten Publikum. Auch am Freitagabend kamen 150 Personen ins Casino. Und es wären garantiert noch deutlich mehr gewesen, wenn wegen der pandemiebedingt geltenden Hygiene- und Sicherheitsauflagen keine Limitierung gegolten hätte.

Ein Best-of der älteren Rockgeschichte

Im Casino.

Im Casino.

(Bild: Christof Lampart)

Indes waren auf der Bühne keine Grenzen erkenn- beziehungsweise hörbar, denn das Rockquintett, das zuweilen durch den belgischen Gastsänger Patrice Godefroid (bekannt als Voice-of-Switzerland-Teilnehmer) ergänzt wurde, spielte und sang sich in drei Blöcken durch ein wahres Best-of der Rockgeschichte der 1960- und 1970er-Jahre. Egal ob es dabei herausfordernd «I Can’t Get No Satisfaction» oder «We Don’t Need No Education, We Don’t Need No Thought Control» von der Bühne schallte, das Publikum spendete der Combo, welche die Evergreens des Rocks musikalisch glanzvoll aufpolierte und zum Strahlen brachte, immer wieder regen Applaus. Der Funke der Begeisterung sprang von der Bühne aufs Parkett über und von dort flugs wieder retour. Und als dann das melodiöse «A Whiter Shade Of Pale» erklang, tanzten sogar einige Paare vor der Bühne.

Lokales Tour-de-Suisse-OK als Gastgeber

The Circles.

The Circles.

(Bild: Christof Lampart)

Dass es zum Konzert kam, war mitunter auch dem Frauenfelder Tour-de-Suisse-OK zu verdanken. Denn ursprünglich war das Konzert von The Circles Anfang Juni als Rahmenprogramm des diesjährigen Tour-Aufenthalts in der Thurgauer Kantonshauptstadt geplant. Die Landesrundfahrt fiel zwar pandemiebedingt ins Wasser. Aber OK-Präsident Anders Stokholm war am Freitagabend froh, dass man zumindest dieser legendären Band den Start auf ihre Abschiedstournee habe ermöglichen können.

«Es ist auch schön, wieder einmal einen Liveauftritt hier zu erleben. Ich glaube, man spürt es schon, dass die Leute das vermisst haben.»
Mehr zum Thema: