Der Hochwasserschutz in St. Margarethen nimmt weiter Formen an

Während mehrerer Jahre baut die Gemeinde Münchwilen den Chräbsbach um. Nun geht's an den nächsten Abschnitt.

Drucken
Teilen

(red) Das Hochwasserschutzkonzept am Chräbsbach in St. Margarethen nähert sich dem Abschluss. Seit 2017 gestaltet die Gemeinde Münchwilen den Bach um. Diesen Herbst nun folgt mit dem Abschnitt «Fabrikwies», vom Zusammenfluss des Chräbsbaches mit dem Trungerbach bis zur Brücke Weinfelderstrasse, das letzte Stück mit umfangreichen Baumassnahmen, teilt der Gemeinderat mit.

Abschliessend werden nächstes Jahr noch einige Objektschutzmassnahmen und Massnahmen zur Lenkung des Oberflächenabflusses im Siedlungsgebiet vorgenommen, die den Hochwasserschutz für St. Margarethen vervollständigen werden. Anfang September werden auf der genannten Strecke durch den Forstdienst einige Bäume gefällt. Einerseits, um punktuell Zugang für die Bauarbeiten zu schaffen und andererseits, um ein möglichst vielfältiges, artenreiches und gestuftes Bachgehölz zu erreichen. Mitte September dann wird die Ed.Vetter AG mit dem Bagger auffahren und die eigentlichen Bauarbeiten beginnen. Die direkt betroffenen Grundeigentümer werden durch die Gemeinde noch separat über die Details des Baubeginns informiert.

Kleine Dämme auf beiden Seiten des Baches werden rechtsufrig das Areal der Swisstulle und linksufrig eine Wohnliegenschaft vor Hochwasser schützen. Am Zusammenfluss von Chräbsbach und Trungerbach wird ein naturnaher Geschiebeablagerungsraum eingerichtet. Der Fussweg zwischen der Weinfelderstrasse und der Fabrikwiesstrasse wird von der Weinfelderstrasse bis zum Chräbsbach saniert und im bachnahen Abschnitt leicht abgesenkt, sodass das Hochwasser im Wiesland ohne Rückstau abfliessen kann. Oberhalb der Brücke Weinfelderstrasse wird die im Zuge des Neubaus der Mezikonerstrassenbrücke aufgehobene Ölsperre wieder eingerichtet. Vor der Weinfelderstrassenbrücke sorgen auf beiden Seiten Leitstrukturen für eine Kanalisierung des Abflusses im Bereich der Brücke.

Die Arbeiten im Wasser werden bis Anfang Oktober abgeschlossen. Die übrigen Bauarbeiten im Abschnitt «Fabrikwies» dauern bei guten Witterungsverhältnissen bis etwa Anfang November. Der Fussweg zwischen der Weinfelderstrasse und der Fabrikwiesstrasse wird während der Bauarbeiten zeitweise gesperrt. Die Gemeinde bittet, die entsprechende Signalisation zu beachten.

Mehr zum Thema

MÜNCHWILEN: Neue Wohnungen für die Krebse

Der erste Teil der Chräbsbach-Renaturierung ist abgeschlossen. Zum Gelingen des Projekts haben auch zwei Schulklassen mit einer nächtlichen Aktion beigetragen.
Roman Scherrer

Die Folgen des Hochwassers in Münchwilen

MÜNCHWILEN. Mitte Juni setzte starker Niederschlag Teile der Region unter Wasser. Auch Münchwilen war betroffen. Insbesondere der Trunger- und der Chräbsbach wurden stark in Mitleidenschaft gezogen.