Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Der HC Thurgau trainiert sich fit für die Saison 2018/19

Seit Ende April bereiten sich die NLB-Eishockeyaner des HC Thurgau auf den kommenden Winter vor. Während die Ostschweizer noch immer zwei neue Ausländer suchen, trainiert das restliche Kader fast schon komplett.
Matthias Hafen
Die NLB-Spieler des HC Thurgau trainieren gemeinsam auf der Sportanlage Güttingersreuti in Weinfelden. (Bild: Mario Gaccioli)

Die NLB-Spieler des HC Thurgau trainieren gemeinsam auf der Sportanlage Güttingersreuti in Weinfelden. (Bild: Mario Gaccioli)

Das Sommertraining ist für einen Eishockeyspieler Fluch und Segen zugleich. Dann, wenn das Eis unter der Sonne wegschmilzt und er höchstens in Gedanken auf den Schlittschuhen steht, sind die Rumpfbeugen für den Wintersportler besonders hart. Doch jeder Spieler weiss: In dieser Phase wird die Basis für einen erfolgreichen Winter gelegt. «Was du im Sommertraining versäumst, holst du später nie mehr auf, weil du schlicht keine Zeit mehr dafür hast, wenn die Saison einmal begonnen hat», sagt Benjamin Winkler. Der Assistenzcoach des HC Thurgau leitet die Trainingseinheiten, während sich Headcoach Stephan Mair vorübergehend in seine Heimat Italien zurückzog und von dort nach zwei neuen Ausländern Ausschau hält.

Zwei Romands stossen später zur Mannschaft

Dreimal pro Woche trainiert der HC Thurgau derzeit gemeinsam in Weinfelden. Das restliche Aufbauprogramm absolvieren die Spieler individuell. So kann jeder spezifisch an sich selber arbeiten. «Aber das Teamtraining ist ein willkommener Fixpunkt, weil man so den Puls der Mannschaft spürt», sagt Franco Collenberg. Der Zuzug von Ambri-Piotta gesellte sich wie fünf weitere Neuverpflichtungen schon zur Mannschaft. Die Romands Melvin Merola und Sami El Assaoui stossen später dazu. Ab dem 8. Juli wird den HCT-Spielern zwei Wochen Ferien gegönnt, dann folgt schon bald die Eiszeit. Voraussichtlich am 6. August wird der NLB-Club in Weinfelden wieder auf Eis trainieren.

Die Neuen (von links): Goalie Nicola Aeberhard, Nico Engeler, Lars Frei, Janik Loosli, Marcel Huber, Alessandro Köppel, Joel Steinauer und Franco Collenberg. (Bild: Mario Gaccioli)

Die Neuen (von links): Goalie Nicola Aeberhard, Nico Engeler, Lars Frei, Janik Loosli, Marcel Huber, Alessandro Köppel, Joel Steinauer und Franco Collenberg. (Bild: Mario Gaccioli)

Assistenztrainer Benjamin Winkler leitet das Sommertraining während der Abwesenheit von Headcoach Stephan Mair. (Bild: Mario Gaccioli)

Assistenztrainer Benjamin Winkler leitet das Sommertraining während der Abwesenheit von Headcoach Stephan Mair. (Bild: Mario Gaccioli)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.