Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Der Frauenfelder Bandleader Pepe Lienhard musiziert mit einem Prinzen

Sebastian Krumbiegel sang im Leipziger Thomanerchor. Dann gründete er Die Prinzen. Kommenden Montag trifft er in Neuhausen am Rheinfall auf Pepe Lienhard.
Pepe Lienhard, der Mann am Saxophon. (Bild: PD)

Pepe Lienhard, der Mann am Saxophon. (Bild: PD)

(red) Der in Leipzig wohnhafte Schaffhauser Künstler Beat Toniolo lädt seit einiger Zeit unter dem Titel «Toniolo deckt auf» Persönlichkeiten zu einer musikalischer Talkshow ins Trottentheater in Neuhausen am Rheinfall ein. Kommenden Montag sind bei ihm der Frauenfelder Musiker und Bandleader Pepe Lienhard sowie der Mitbegründer der A-cappella-Band Die Prinzen Sebastian Krumbiegel zu Gast.

Sebastian Krumbiegel. (Bild: PD)

Sebastian Krumbiegel. (Bild: PD)

Es hiesse Wasser in den Rhein zu tragen, den Doyen der Schweizer Big-Band-Szene noch näher vorzustellen. Weit weniger weiss man hierzulande über Sebastian Krumbiegel, den Pepe kommenden Montag am Rheinfall zum ersten Mal trifft. Krumbiegel wuchs in Leipzig auf, war von 1976 bis 1985 Mitglied des Thomanerchors. 1991 war er Mitbegründer der Kultband Die Prinzen. Heute engagiert er sich als Solokünstler unter anderem gegen Gewalt von Rechts, etwa für das Festival «Leipzig. Courage zeigen». 2012 erhielt er für sein Eintreten für Bürgerrechte und Zivilcourage sowie sein soziales Engagement das Bundesverdienstkreuz.

Auch braune Gewalt kommt zur Sprache

An der Veranstaltung am Montag gibt es manche Anekdoten zu hören, auch ein gemeinsamer musikalischer Auftritt ist laut Veranstalter geplant. Dabei werden Pepe und der Prinz von der Hausband mit Thomas Silvestri, Bernie Ruch und Jean-Pierre Dix unterstützt. Es sollen aber auch Frage über die Brisanz brauner Gewalt in Sachsen zur Sprache kommen. Das Publikum darf sich laut Veranstalter Toniolo auf «einen musikalischen Abend der speziellen Premieren vor Weihnachten» freuen.

Hinweis: «Toniolo deckt auf», Mo., 10. Dezember, 19.30 Uhr, im Trottentheater, Neuhausen/Rheinfall. Vorverkauf unter www.ticketino.com, Infos: www.toniolo-deckt-auf.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.