Glosse

Das neue Normal bedeutet Wandern im Lauchetal

Südsicht auf die neue Normalität im Hinterthurgau und was das mit der Miss Oktoberfest Tannzapfenland zu tun hat.

Roman Scherrer
Drucken
Teilen
Veronica Martins, die amtierende Miss Oktoberfest Tannzapfenland.

Veronica Martins, die amtierende Miss Oktoberfest Tannzapfenland.

(Bild: Christoph Heer)

Die Coronalockerungen sorgen für eine gewisse Euphorie. Aber ist die wirklich angebracht? Laut Experten, Politikern und anderen pandemierelevanten und wichtigen Leuten müssen wir uns jedenfalls an eine «neue Normalität» gewöhnen.

Roman Scherrer

Roman Scherrer

(Bild: Ralph Ribi)

Was ist denn neu normal? Im Hinterthurgau bedeutet dies in den Sommerferien Wandern im Lauchetal statt Sünnele in Pattaya. Oder Alkohol für alle in der Fischinger Klosterkirche, aber halt nur zum Händedesinfizieren. Normal heisst im Grunde ja nichts anderes als langweilig. Und das passt. Neu ist schliesslich normal, dass nichts mehr läuft. Dass Tannzapfe-Cup, Schwing- und Köhlerfest abgesagt oder verschoben werden.

Da tut es gut, zu sehen, dass der Vorverkauf fürs diesjährige Oktoberfest Tannzapfenland gestartet ist. Müssten die Veranstalter die Sause absagen, hätten wir nämlich nicht nur wieder Gendergerechtigkeit zu beklagen, weil einmal mehr kein Mister Oktoberfest gewählt würde. Es gäbe nicht mal eine neue Miss. Das wäre zwar irgendwie auch neu. Aber sicher nöd normal!