Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Aadorf budgetiert für 2019 ein Minus, die Steuern steigen nicht

Für kommendes Jahr budgetiert der Aadorfer Gemeinderat ein Defizit von über einer halben Million Franken. Den Steuerfuss anheben will er trotzdem nicht.
Olaf Kühne
Aadorf verfügt über genügend Eigenkapital, um ein Defizit zu verkraften, ist der Gemeinderat überzeugt. (Bilder: Olaf Kühne)

Aadorf verfügt über genügend Eigenkapital, um ein Defizit zu verkraften, ist der Gemeinderat überzeugt. (Bilder: Olaf Kühne)

«Unser Eigenkapital ist nach wie vor relativ hoch», sagt der Aadorfer Gemeindepräsident Matthias Küng. 11,8 Millionen Franken dick ist das finanzielle Polster der Politischen Gemeinde. «Aus Sicht des Gemeinderates können wir es moderat abbauen.»

So werden nun die Aadorfer Stimmbürgerinnen und Stimmbürger an ihrer Gemeindeversammlung vom 5. Dezember ein Budget präsentiert erhalten, welches zwar ein Defizit von 562000 Franken ausweist. Dennoch lässt der Gemeinderat auch über einen gleichbleibenden Steuerfuss 55 Prozent abstimmen.

«Durch die S12 verbessert sich unser Fahrplanangebot klar.»

Matthias KüngGemeindepräsident Aadorf

Matthias Küng
Gemeindepräsident Aadorf

Das Budget 2019 sieht Ausgaben von rund 18,4 Millionen Franken vor – rund 450000 Franken mehr als im laufenden Jahr. Die wesentlichen Mehrausgaben resultieren unter anderem aus einem höheren Beitrag an den Regionalverkehr. «Dafür erhalten wir auch einen guten Gegenwert», sagt Gemeindepräsident Küng. «Durch die S12 verbessert sich unser Fahrplanangebot klar.» Weitere Kostentreiber benennt der Gemeinderat in der Spitex und im Beitrag an den Kanton betreffend Prämienverbilligung. Hingegen scheint um einen weiteren Budgetposten, welcher in der Vergangenheit – nicht nur in Aadorf – viel zu reden gab, Ruhe eingekehrt zu sein: die öffentliche Sozialhilfe. «Diese Kosten stagnieren aktuell tatsächlich», sagt Küng. «Allerdings sind sie im Gegensatz zu anderen Ausgaben auch sehr schwierig zu budgetieren.»

Wasserschaden im Hallenbad

Der erste Entwurf des Aadorfer Gemeindebudgets enthielt noch ein Defizit von über einer Million Franken. Für das nun vorliegende Budget reduzierte der Gemeinderat dieses Minus um 500000 Franken. «Wir haben einerseits ein bisschen überall kleine Einsparungen vorgenommen», erklärt Küng diese Reduktion. Vor allem aber habe man sich die Erfahrungen der letzten Jahre bezüglich Steuereinnahmen zu Herzen genommen. Der Gemeinderat geht nun von einem Plus von 4,6 Prozent aus, was weit über dem Bevölkerungswachstum liegt. «Wir wollten keinen Zweckpessimismus betreiben», so Küng. «Deshalb haben wir die Steuereinnahmen des kommenden Jahres bewusst realistisch bis optimistisch budgetiert.» Es bringe niemandem etwas, sagt Küng weiter, wenn man die Einnahmen absichtlich zu vorsichtig budgetiere, nur um danach besser dazustehen.

«Das wird an der Gemeindeversammlung bestimmt zu reden geben.»

Aus der Investitionsrechnung der Gemeinde – sie geht von Ausgaben über knapp 4,7 Millionen Franken aus – sticht ein Posten besonders ins Auge: Im Hallenbad verursachte ein Wasserleitungsbruch einen Schaden von 800000 Franken. Dies nachdem die Einrichtung vor kurzem umfassend saniert wurde. «Das wird an der Gemeindeversammlung bestimmt zu reden geben», sagt Küng denn auch. Man habe die Leitungen nicht auf Vorrat ersetzen wollen. Dass sie just jetzt gebrach, sei schlicht Pech. Repariert wurde die Leitung bereits. Um die Wasserschäden zu beheben, muss das Hallenbad im kommenden Sommer für drei Monate geschlossen werden, weshalb diese Reparaturarbeiten auch erst im nächsten Jahr budgetiert sind.

Hinweis
Die Aadorfer Gemeindeversammlung findet am 5. Dezember ab 19.30 Uhr im Gemeinde- und Kulturzentrum statt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.