Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Braunauer sagen einstimmig Ja zur Prüfung einer Fusion mit den evangelischen Kirchgemeinden Affeltrangen und Märwil

Die evangelischen Kirchgemeinden Affeltrangen, Braunau und Märwil klären einen Zusammenschluss genauer ab. Dies beschlossen die Braunauer Protestanten am Sonntagabend.
Roman Salzmann*
Die Kirchenpräsidenten Rolf Zimmermann, Angelika Schweizer und Hans Bodenmann zeigen sich nach der Versammlung in der Kirche Braunau zufrieden. (Bild: Roman Salzmann)

Die Kirchenpräsidenten Rolf Zimmermann, Angelika Schweizer und Hans Bodenmann zeigen sich nach der Versammlung in der Kirche Braunau zufrieden. (Bild: Roman Salzmann)

Das Verdikt war einstimmig: Mit der Zustimmung von Evangelisch Braunau zu Detailabklärungen für einen Zusammenschlussvertrag mit den evangelischen Kirchgemeinden Affeltrangen und Märwil ist der Weg frei, um weitere Fakten zu erarbeiten: Letztlich soll das Stimmvolk in den drei Gemeinden entscheiden können, ob aufgrund breit abgestützter Informationen ein Zusammenschluss in Frage kommt.

Die drei Kirchenvorsteherschaften beantragten, dass Details geklärt und die evangelischen Kirchgemeinden Affeltrangen, Braunau und Märwil einen Zusammenschlussvertrag ausarbeiten können. Der Antrag wurde am Sonntagabend an der letzten der drei Kirchgemeindeversammlungen in der Kirche Braunau von den 30 anwesenden Stimmberechtigten einstimmig gutgeheissen.

Kantonalkirche wird einbezogen

Der Braunauner Kirchenpräsident Hans Bodenmann zeigte sich erfreut: «Den drei Kirchenvorsteherschaften wird damit der Auftrag erteilt, die nötigen Abklärungen für einen Zusammenschluss zu einer Kirchgemeinde zu treffen. Diese Abklärungen umfassen das kirchliche Leben sowie organisatorische und finanzielle Fragen. Wir werden selbstverständlich auch die Kantonalkirche in den Prozess einbinden. Ebenso sind Fragen des Übergangs zu berücksichtigen, ein Vertragsentwurf und ein Zeitplan zu erstellen.»

"Die Abklärungen umfassen das kirchliche Leben wie auch finanzielle Fragen."

Hans Bodenmann, Kirchenpräsident Braunau

Die Arbeitsgruppe für die regionale Zusammenarbeit wurde an den Kirchgemeindeversammlungen offiziell aufgelöst. Sie traf während zweier Jahre wichtige Vorbereitungsarbeiten und bestand aus Gemeindemitgliedern der drei Gemeinden. Nun hätten die drei Kirchgemeindeversammlungen den Ball offiziell den Behörden zugespielt, sagte Rolf Zimmermann, Präsident der Arbeitsgruppe und der Evangelischen Kirchgemeinde Affeltrangen: «Die Vorsteherschaften können mit den Detailabklärungen nun auch alle rechtlichen Aspekte klären.» Ein Zusammenschlussvertrag komme zu einem späteren Zeitpunkt in jeder Kirchgemeinde zur Abstimmung. Bodenmann führt aus, dass die Kirchbürgerinnen und Kirchbürger zuvor wieder in den Prozess eingebunden werden, damit sie den zu erarbeitenden Vertragsentwurf und dessen Zielsetzungen kennenlernen. Die Kirchenvorsteherschaften stehen bereits jetzt in engem Kontakt zueinander.

Weiteres Vorgehen im Herbst festgelegt

Das zeigte sich daran, dass alle drei Präsidenten beziehungsweise die Präsidentin an allen drei Versammlungen dabei waren. Sie wollen mit dem eingeschlagenen Weg laut Zimmermann «ohne Druck und unter engem Einbezug der Kirchenmitglieder» Fakten und Zahlen und damit detaillierte Grundlagen zusammentragen, um Angebote und Ressourcen der drei Kirchgemeinden zu bündeln. Die Märwiler Kirchenpräsidentin Angelika Schweizer verspricht sich davon, dass das kirchliche Leben sowie organisatorische und finanzielle Fragen sauber abgeklärt werden können. Man könne auf der wertvollen Vorarbeit aufbauen, die die Arbeitsgruppe in den letzten zwei Jahren geleistet habe. Laut Zimmermann treffen sich die Präsidien bereits kurz nach der Versammlung, um die nötigen Schritte zu besprechen. Die drei Kirchenvorsteherschaften werden noch diesen Herbst gemeinsam das weitere Vorgehen festlegen.

*verfasst im Auftrag der Kirchgemeinden Affeltrangen, Braunau und Märwil

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.