Das Beste aus 25 Jahren Sommernachtsball Uesslingen

Da steckt viel Herzblut drin: Am Wochenende geht der Jubiläums-Sommernachtsball an der Uesslinger Thurbrücke über die Bühne. Hundert Helfer wirken mit. Und die OK-Mitglieder kommen kaum zu mehr als drei Stunden Schlaf pro Nacht.

Mathias Frei
Merken
Drucken
Teilen
OK-Mitglieder beim Bühnenaufbau im Sommernachtsball-Festzelt. (Bild: Reto Martin)

OK-Mitglieder beim Bühnenaufbau im Sommernachtsball-Festzelt. (Bild: Reto Martin)

Die Bar im Kuhstall oder in den Bäumen: Das war der Sommernachtsball in seinen Anfangszeiten auf dem Iselisberg. 150 Besucher kamen zur eintägigen Premiere am 31. Juli 1995. Kommendes Wochenende steigt an drei Tagen die 25. Ausgabe des Sommernachtsballs. Mittlerweile findet das Festival mit DJs und Livemusik im Thur-Vorland statt.

«Weil wir stetig gewachsen sind, mussten wir uns immer wieder aufs Neue auf die Suche nach einem neuen Festplatz machen.»

Das sagt Patrick Fontana. Er ist seit 15 Jahren in die OK-Arbeit involviert und Ressortverantwortlicher fürs Sponsoring.

Patrick Fontana, OK-Mitglied Sommernachtsball. (Bild: Reto Martin)

Patrick Fontana, OK-Mitglied Sommernachtsball. (Bild: Reto Martin)

Im fünften Jahr steigt der Sommernachtsball vor der Uesslinger Thurbrücke. «Wir sind glücklich mit diesem Standort», sagt Fontana. Und mehr als glücklich wären die Veranstalter mit insgesamt 2000 Besuchern an den drei Tagen.

«1500 Gäste passen aber auch schon.»

Vor allem für Sonntag hofft das OK auf Temperaturen unter 30 Grad, weil es im Festzelt sonst heiss werden dürfte.

Veranstalter investieren zwei Ferienwochen

«1995 waren es drei Junge aus der Gemeinde, die im Sommer Leben reinbringen wollten», erzählt Fontana. Und diese Festtradition wurde im vergangenen Vierteljahrhundert von immer wieder verjüngten Organisationskomitees weiter gepflegt. Junge Leute aus der Region, die jeweils eine Ferienwoche in den Aufbau investieren und danach nochmals eine Woche in den Abbau. Fontana meint:

«Wir arbeiten Non-Profit, dafür steckt umso mehr Herzblut im Sommernachtsball.»

Wenn die acht OK-Mitglieder an den drei Veranstaltungstagen pro Nacht zu drei, vier Stunden Schlaf kämen, sei das viel, sagt er. Und ohne die über hundert Helferinnen und Helfer wäre der Sommernachtsball sowie nicht zu stemmen.

Drei Tage Party im Thur-Vorland

Die 25.Ausgabe des Sommernachtsballs startet diesen Freitag, 26. Juli, mit einer Feierabendbier-Bar. Von 16 bis 20 Uhr ist der Eintritt frei, danach zahlt man zehn Franken. Ab 20 Uhr kann man zum Sound des über die Region Frauenfeld bekannten DJ Austi steil gehen: von Charts-Hits bis Rock, von Dance bis Schlager. Am Samstag, 27. Juli, steht der sogenannte Revival-Abend auf dem Programm, einerseits mit der Partyband Random, andererseits mit DJ Morgan. Die fünfköpfige Combo gibt Klassiker und aktuelle Hits aus Pop, Rock, Funk, Disco, Soul und Reggae zum Besten. Türöffnung ist um 20 Uhr, der Eintritt beträgt 15 Franken. Am Sonntag, 28.Juli, steht der Schlagertag (zehn Franken Eintritt) an. Es geht um 10.30 Uhr los mit den allseits beliebten fünf Gino-Boys, die mit Oberkrainer, Volksmusik, Schlager, Oldies und Dixieland unterhalten. (ma)

www.sommernachtsball.ch

Die diesjährige Ausgabe ist gewissermassen ein Best-of der ersten 24 Feste. Im Festzelt entsteht eine Bar auf Bäumen, von einem beleuchteten Wasserfall rauscht das Wasser in die Tiefe. Passend dazu gibt es eine Niagara-Bar. Zudem gibt es eine gemütliche Fire-Lounge. Das seien allesamt Elemente vom früheren Sommernachtsball-Ausgaben, sagt Fontana. Auch musikalisch greift man auf Klassiker zurück: DJ Morgan war 1995 bereits als Diskjockey dabei.

«Die Gino-Boys spielen wohl etwas das 20.Mal bei uns.»

Zudem habe man die Partyband Double You wieder engagieren wollen. Auch sie spielten in den Anfangszeiten auf dem Iselisberg. Die Band hat sich aber aufgelöst. Den Sommernachtsball gibt es immer noch.