Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Kommentar

Das Bashing der Klimajugend im Thurgauer Grossen Rat ist fehl am Platz

Bei der Diskussion über den Klimaschutz sprechen mehrere Kantonsräte die Klimastreiks an. Die einen loben die Jugendlichen, die anderen kritisieren sie.
Larissa Flammer
Klimastreik in Frauenfeld. (Bild: Andrea Stalder, 15. März 2019)

Klimastreik in Frauenfeld. (Bild: Andrea Stalder, 15. März 2019)

Die SVP-Fraktion setzt beim Klimawandel auf Eigenverantwortung. Der Stau vor dem Gotthard während Feiertagen oder die Beliebtheit von Kurzstreckenflügen übers Wochenende würden zeigen, dass noch viel Potenzial vorhanden sei. Eine kantonale Koordinationsstelle Klimaschutz, neue Steuern oder Vorgaben brauche es nicht.

Larissa Flammer. (Bild: Reto Martin)

Larissa Flammer. (Bild: Reto Martin)

Ja, die Eigenverantwortung ist das A und O. Jeder Konsument sollte weniger tierische Produkte essen, nachhaltig produzierte Kleider kaufen, weniger Kerosin, Benzin und Diesel verbrauchen, erneuerbare Energien unterstützen und etwas für die Biodiversität tun. Mindestens. Das Problem dabei: Unsere Gesellschaft ist egoistisch, gierig auf mehr und verdrängt unangenehme Tatsachen meisterlich. Und das ist nicht die Schuld der Jugendlichen.

Ebenfalls aus den Reihen der SVP wird den jungen Klimademonstranten vorgeworfen, sie würden an Open Airs tonnenweise Abfall liegen lassen. Sie würden also etwas fordern, was sie selber nicht leben. Solche gibt es. Bestimmt. Trotzdem geht dieses Bashing meilenweit am Thema vorbei. Der Klimajugend ist es zu verdanken, dass sich endlich etwas tut. Dass sich die Gesellschaft langsam verändert.

Aber bis jede Person über genug Eigenverantwortung verfügt, um dem Klimawandel entgegenzuwirken, sind politische Massnahmen gefragt. Die Thurgauer Regierung und die meisten Grossratsfraktionen scheinen dabei gemeinsam auf dem richtigen Weg zu sein.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.