CVP stellt sich hinter die Frauenfelder Schulbehörde

Die Frauenfelder CVP-Ortspartei empfiehlt Zustimmung zu Budget 2020 und zum Kauf der Parzelle im Oberwiesen.

Drucken
Teilen
Die Behörde will bei der Schulanlage Oberwiesen eine Landreserve erwerben. (Bild: Donato Capari)

Die Behörde will bei der Schulanlage Oberwiesen eine Landreserve erwerben. (Bild: Donato Capari)

(red) Die CVP Frauenfeld sagt Ja zu den drei bevorstehenden Vorlagen der Schulen Frauenfeld, sowohl für die Budgets der Sekundar- und Primarschulgemeinde als auch für den Landkauf bei der Schulanlage Oberwiesen. Obwohl die Entwicklung der Steuerkraft schwierig abzuschätzen sei, begrüsst die CVP, dass sich die Ausgleichszahlungen der Sek wegen der Anpassung des Beitragsgesetzes «stark verringern».

Das führe zu einer finanziellen Entlastung und einer Steuerfusssenkung im 2021, «was erfreulich ist». Weniger erfreulich jedoch sei die gleichzeitig vorgesehene Steuerfusserhöhung bei der Primarschule. Trotzdem empfiehlt die CVP Frauenfeld die Unterstützung der beiden Schulbudgets. Der Landkauf Oberwiesen sei «aus strategischen Überlegungen» eine sinnvolle Investition.

Nebst der Zustimmung zu den drei Sachvorlagen empfiehlt die CVP auch die Wahl von Michel Dubach (EVP) in die Primarschulbehörde.