Coronapandemie
40 Millionen Franken: Knapp 500 Thurgauer Unternehmen haben Härtefallentschädigungen erhalten

Bis und mit 1. Juni 2021 bewilligte der Kanton Thurgau 492 Härtefallentschädigungen im Wert von 40'247'245 Franken. Davon wurden 31'798'625 Franken in Form von nicht rückzahlbaren Darlehen gewährt. Die Umwandlung der in der ersten Phase gesprochenen Darlehen in A-fonds-perdu-Beiträge läuft derzeit.

Merken
Drucken
Teilen
Die Gastronomie wurde von der Coronapandemie hart getroffen.

Die Gastronomie wurde von der Coronapandemie hart getroffen.

Bild: Britta Gut

(red) «Über die gesamte Laufzeit des Härtefallprogramms betrachtet, kann man davon ausgehen, dass 80 Prozent der ausgezahlten Entschädigungen in Form von à fonds perdu erfolgen werden», heisst es weiter in einer Medienmitteilung des Amtes für Wirtschaft und Arbeit (AWA) des Kantons Thurgau. Mit Stand 1. Juni konnten 160 zum Härtefallprogramm zugelassene Gesuche noch nicht bearbeitet werden, weil die zur materiellen Prüfung der Gesuche erforderlichen Unterlagen der Antragstellenden fehlen oder unvollständig sind. Liegen alle Unterlagen vor, erfolgt die Bemessung im Durchschnitt innert zwei Wochen.

Die Anzahl Mitarbeitende pro bewilligtem Antrag und Betrieb liegt im Durchschnitt bei 10,2 Personen. Die durchschnittliche Entschädigung pro Unternehmen beträgt aktuell 86'801 Franken.

Neues Härtefallprogramm in Kraft

Seit dem 13. April 2021 ist im Thurgau das neue Härtefallprogramm in Kraft. Die bereits zuvor eingereichten oder schon abgeschlossenen Gesuche werden automatisch nach den aktuell geltenden Bestimmungen neu beurteilt. Das befreit die betreffenden Unternehmen von einem zusätzlichen administrativen Aufwand.

Bei Betrieben, die auf behördlichen Beschluss hin mindestens 40 Tage schliessen mussten, werden die Darlehen ohne weiteres Gesuch zu 100 Prozent in A-fonds-perdu-Beiträge umgewandelt. Bei Betrieben mit einer coronabedingten Umsatzeinbusse von mindestens 40 Prozent werden die nachrangigen, zinsfreien Darlehen automatisch zu 75 Prozent als A-fonds-perdu-Beiträge gesprochen.