Bundesrat Johann Schneider-Ammann besucht die Swiss Future Farm in Tänikon

An der offiziellen Eröffnung der Swiss Future Farm in Tänikon nimmt auch Landwirtschaftsminister Johann Schneider-Ammann teil. Er ist um 14 Uhr mit dem Helikopter gelandet.

Sebastian Keller
Drucken
Bundesrat Johann Schneider-Ammann mit dem Thurgauer Regierungsrat Walter Schönholzer (links). (Bild: Sebastian Keller)

Bundesrat Johann Schneider-Ammann mit dem Thurgauer Regierungsrat Walter Schönholzer (links). (Bild: Sebastian Keller)

Am Donnerstag treffen sich Prominente aus Politik und Wirtschaft zur offiziellen Eröffnung der Swiss Future Farm. Auf diesem Landwirtschaftsbetrieb in der Gemeinde Aadorf wird die Landwirtschaft der Zukunft erprobt. Wichtige Stichworte: digitale Landwirtschaft und Smart Farming. Die Resultate, die in Tänikon gewonnen werden, sollen der Landwirtschaft zur Verfügung gestellt werden.

Bei der Swiss Future Farm handelt es sich um ein gemeinsames Projekt dreier Partner. Mit dabei ist die Thurgauer Ausbildungsstätte BBZ Arenenberg, GVS Agrar als Importeur von Landtechnik in die Schweiz sowie AGCO Corporation, einer der weltweit führenden Hersteller von Landmaschinen. Es handelt sich um ein Public-Private-Partnership.

Bundesrat Johann Schneider-Ammann überbringt Grussworte. «Ich freue mich echt, hier zu sein», sagt er. Der Bundesrat habe nichts gegen den Thurgau, betonte er. Im Gegenteil: «Wir wollen mit ihnen zusammen arbeiten. »