Bottighofer Seenachtfest: Leiser, dafür mit mehr Gästen

Am Freitag ging zum fünften Mal das Seenachtfest Bottighofen über die Bühne. Neu fand es zwar nur noch an einem statt an zwei Tagen statt. Dafür kamen mehr Besucher.

Desirée Müller
Merken
Drucken
Teilen
Die Künstlerin Maxin begeistert das Publikum am Seenachtfest Bottighofen. (Bild: Desirée Müller)

Die Künstlerin Maxin begeistert das Publikum am Seenachtfest Bottighofen. (Bild: Desirée Müller)

Ein junges Paar hält sich während den ersten ruhigen Takten von Tina Turners «Rolling on the River» fest umschlungen. Als der Song allmählich Fahrt aufnimmt, reissen die beiden die Hände in die Höhe und springen lachend im Kreis. Kinder tanzen mit roten Köpfen und strahlenden Gesichtern vor der Bühne.

Dahinter sieht man alteingesessene Bottighofer, die scheinbar jede Zeile des Songtextes kennen und lauthals mitsingen. Das fünfte Seenachtfest Bottighofen ist in vollem Gang. Am Freitagabend um 21 Uhr ist der Hafenplatz voll mit tanzenden Menschen. Keinen hält es mehr auf den Festbänken.

Im Vergleich zum Vorjahr ein ganz anderes Bild. Damals verliessen ältere Gäste das Seenachtfest zügig, sobald die Musik zu spielen begann.

«Das Repertoire der Band war vielen zu laut und zu modern»

sagt OK-Chef Marcel Siegwart. «Es sollte aber ein Fest für alle Generationen sein.» So wurde die Lautstärke dieses Jahr gedrosselt und eine andere Band gesucht. Mit «Maxin» fand das OK eine Künstlerin, die es schaffte, jede Altersgruppe mit ihrer Show abzuholen. Anstatt zu gehen, strömten auch um 21.30 Uhr noch Gäste auf den Hafenplatz.

Trotz Feuerwerk ist der Eintritt kostenlos

Das Feuerwerk krönte den Abend. Die Brüder Felix, Beat und Thomas Kohler freuten sich besonders darauf. «Ich finde es grossartig, dass das Fest trotz des grossen Feuerwerks keinen Eintritt kostet», sagt Felix Kohler.

Hans Birzele aus Konstanz brachte Freunde aus der Nähe von Stuttgart mit.

«Ich war fast etwas stolz, ihnen das Bottighofer Seenachtfest zu zeigen»

sagt der Senior. Kostenlos und ohne Gedränge ein Feuerwerk zu sehen und eine Band, die auch unvergessene Klassiker spielt: das perfekte Seenachtfest auch für ein älteres Publikum.

Erstmals fand das Fest nur am Freitag statt. Da die Gäste aber länger blieben, wurde auch mehr konsumiert.

«Wir nahmen am Freitagabend gleichviel Geld ein, wie bisher an zwei Tagen»

sagt Marcel Siegwart. Doch nur dank Sponsoren konnten der Anlass wieder durchgeführt werden. «Vor allem der Kostenpunkt Sicherheit ist enorm hoch.» Die Chancen stünden gut, dass es auch 2020 ein Seenachtfest in Bottighofen gibt.