Die Musikgesellschaft Sirnach lud zum Disco-Unterhaltungsabend

Die Musikgesellschaft lud am Samstag zur Unterhaltung unter dem Motto «Studio 54». Auch wenn es dabei nicht ganz so wild zuging wie im weltberühmten Club, genossen 250 Zuhörer einen kurzweiligen Abend.

Christoph Heer
Drucken
Teilen

 Nie wieder hat es einen vergleichbaren Nachtclub gegeben. Das New Yorker Studio 54 hat damals das Level für eine verruchte Disco zu hoch angesetzt. Die Musikgesellschaft Sirnach versuchte am Unterhaltungsabend im Dreitannensaal nichtsdestotrotz, das spezielle Nachtclub-Feeling nachzuahmen, einzig mit dem Unterschied, dass von Drogen und Sex keine Spur war. Vielmehr dominierten Gemütlichkeit und Kurzweil. So, wie es an einem Unterhaltungsabend sein muss.

Rund 250 Besucher horchten den Märschen, Polkas und Medleys wie etwa dem «Bundesrat Gnägi Marsch», dem «Blue Bayou», dem unvergesslichen «Ich war noch niemals in New York», oder «Celtic Force». Allesamt wurden sie kräftig beklatscht. Letztgenanntes Arrangement wird von der Musikgesellschaft am kommenden Thurgauer Kantonalmusikfest in Kradolf-Schönenberg zudem als Aufgabenstück aufgeführt. Es darf – nach der Leistung am Samstag – von einer guten Beurteilung ausgegangen werden.

In der Spur mit Bruno Uhr

Dass sich die Musikgesellschaft einmal mehr vollends in die Herzen der Zuhörer gespielt hat, liegt auch am Dirigenten. Bruno Uhr weiss haargenau, wie und an was gefeilt werden muss, damit auch ein fachkundiges Publikum zufriedengestellt ist. Die Miniband konzertierte indes unter der Leitung von Michael Herzog. Also keiner zu klein, bald ein grosser Musikant zu sein.

Gekonnt führte Moderator Adrian Feubli durch den Abend, an welchem sich aber nicht nur die Musikanten und deren Dirigenten in den Vordergrund stellten. Die reichhaltige Tombola, die Nietenverlosung, der Curry-Eintopf und vieles mehr, machten aus dem Abend ein gelungenes Erlebnis in Anlehnung an die wilden 70er-Jahre.

Musikgesellschaft Sirnach stellt neues Logo vor

SIRNACH. Morgen abend findet im Dreitannensaal in Sirnach der Unterhaltungsabend der Musikgesellschaft Sirnach (MGS) statt. In diesem Jahr hat sich die MGS dem Motto «Upcycling» verschrieben und ist mit dem «Upcycling» ihres Erscheinungsbildes beschäftigt. So wird am Konzertabend ein neues Logo präsentiert.