Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

"Bitte ohne Piercings, aber mit Humor": Bauer Simon Gerber, ledig, sucht nach der Frau fürs Leben

Simon Gerber, Landwirt und Schreiner aus Gündelhart im Thurgau, nimmt an der Fernsehshow «Bauer, ledig, sucht» teil. Mitte Juli ist der 36-Jährige auf dem TV-Sender «3plus» zu sehen.
Salome Preiswerk Guhl
Fernsehshow-Teilnehmer Simon Gerber mit einem seiner Mastrinder. (Bild: Salome Preiswerk Guhl)

Fernsehshow-Teilnehmer Simon Gerber mit einem seiner Mastrinder. (Bild: Salome Preiswerk Guhl)

«Nach mehreren Jahren als Single muss jetzt etwas dagegen unternommen werden», meint Simon Gerber aus Gündelhart. Seine Arbeitskollegen hatten den gelernten Zimmermann und Bauern bei der Sendung «Bauer, ledig, sucht» des Schweizer Privatfernsehsenders «3plus» angemeldet. Er habe sich lange Zeit gegen eine Teilnahme gesperrt, aber schliesslich sagte sich der 36-Jährige: «Ich habe ja nichts zu verlieren.»

«Als die Filmcrew kam, und die Aufnahmen für das Porträt über mich stattfanden, war ich nervös und skeptisch», so Gerber. Er spielte auch mit dem Gedanken, die ganze Sache abzublasen. Aber: «Wer A sagt, muss auch B sagen.» Auf das Porträt erhielt er bislang viele positive Meldungen. Wildfremde Personen hätten ihn angesprochen oder sich bei ihm gemeldet. Und es hätten sich auch ein paar interessierte Damen «beworben».

Pfupf sollte sie auf jeden Fall haben

Der Hof, den er vor sieben Jahren von seinem Vater übernommen hat, liegt abseits in einer Waldlichtung. Simon Gerber betreibt Wald- und Ackerbau und hält 20 Mastrinder. Zur Zeit baut er gerade das Wohnhaus um, streicht Wände und erneuert Böden, «es muss schliesslich eine Gattung machen, wenn dann die Herzdame auf den Hof kommt», schmunzelt Simon Gerber. Ansonsten wartet er mal ab, was da auf ihn zukommt. Auf die Frage, welche Eigenschaften denn seine Traumfrau haben müsste, antwortet er prompt: «Sie darf nicht übermässig gepierct sein, muss Humor haben und Pfupf.» Gerber ist offen für alles und nimmt die mögliche Zukunft mit Humor: «Wenn meine zukünftige Frau zum Beispiel Alpaka, Pferde oder anderes halten will, dann soll sie das. Aber sie muss es dann auch selbst durchziehen.»

Auf Brautschau an einer Stubete

Gerbers Alltag ist ausgefüllt. «Ich stehe um 6 Uhr auf, gehe auf den Bau, versorge abends die Tiere und kippe um 22 Uhr müde ins Bett. Aber wenn dann die richtige Frau vor mir steht und es mir die Zehennägel aufstellt, dann nehme ich mir schon Zeit für sie.» Simon Gerber freut sich auf spannende Begegnungen. Nächstens geht Gerber an die vom Fernsehsender organisierte Stubete, wo er sich nach einer passenden Frau umschaut. Die Sendung dazu wird Mitte Juli ausgestrahlt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.