Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Bichelsee-Balterswil erhält einen Gewerbeverein

Ein Gewerbeverein ist ein wichtiger Partner für Gemeinde und Schule, sind neun Initianten überzeugt. In Bichelsee-Balterswil fehlte eine solche Organisation bis anhin.
Olaf Kühne
Polier Dominik Ziltener zeigt Ständerätin Brigitte Häberli an der Bichelseer Gewerbemesse «Schaufenster» das Maurerhandwerk. Der Anlass wurde bis anhin von der Gemeinde organisiert, künftig soll der Gewerbeverein ans Ruder. (Bilder: Christoph Heer, 6. April 2018)

Polier Dominik Ziltener zeigt Ständerätin Brigitte Häberli an der Bichelseer Gewerbemesse «Schaufenster» das Maurerhandwerk. Der Anlass wurde bis anhin von der Gemeinde organisiert, künftig soll der Gewerbeverein ans Ruder. (Bilder: Christoph Heer, 6. April 2018)

Bichelsee-Balterswil braucht einen Gewerbeverein. Dieser Überzeugung sind Bruno Huldi und die acht Mitunterzeichner der Einladung, welche rund hundert Gewerbler und Landwirte in der Gemeinde erhalten haben. Die neunköpfige «IG Gewerbeverein BiBa» will den Adressaten der Einladung am 14. November an einem Infoanlass «die Idee eines Gewerbevereines näherbringen».

Eine Idee, die in der Gemeinde schon seit über zwei Jahren gärt. «Das Thema Gewerbeverein tauchte am Gewerbeanlass der Gemeinde im Frühling 2016 auf», sagt Bruno Huldi. Der Geschäftsführer der gleichnamigen Balterswiler Bauunternehmung ist die treibende Kraft hinter dem Anliegen, das längst über das Stadium einer Idee hinaus ist. «Wir haben die Gründungsversammlung auf den 6. März 2019 terminiert», sagt Huldi und gibt gleichzeitig einen weiteren Termin bekannt: die nächste Gewerbemesse «Schaufenster» findet voraussichtlich 2023 statt – erstmals organisiert vom noch zu gründenden Gewerbeverein.

Das letzte «Schaufenster» liegt nun sieben Monate zurück – und dürfte somit die letzte Bichelsee-Balterswiler Gewerbemesse gewesen sein, welche von der Gemeinde organisiert wurde.

Eine Gewerbeausstellung soll denn auch eine der Kernaufgaben des neuen Vereins sein. Seine Bedeutung ist aber weit grösser, sind Bruno Huldi und Roger Schneider überzeugt. Der Bauunternehmer und der ehemalige Gemeinderat wirkten bereits zusammen im Organisationskomitee der vergangenen Gewerbemesse. Alt Gemeinderat Schneider sagt: «Wenn eine Gemeinde konkrete Ansprechpersonen seitens Gewerbe hat, vereinfacht das sehr vieles. Die politischen Kräfte können gebündelt werden.» Dies gelte auch für die Schule. Huldi pflichtet bei: «Ich kenne Schulpräsident Dani Stamm aus dem Turnverein, deshalb haben wir natürlich einen sehr guten Kontakt.» Nur habe Bichelsee-Balterswil Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen, und viele von ihnen bilden auch Lehrlinge aus. Bei weitem nicht alle seien indes einer breiteren Öffentlichkeit bekannt.

Das OK des diesjährigen Schaufensters mit Roger Schneider (hinten 3.v.l.) und Bruno Huldi (4.v.r.).

Das OK des diesjährigen Schaufensters mit Roger Schneider (hinten 3.v.l.) und Bruno Huldi (4.v.r.).

«Wenn die Schule einen Gewerbeverein als Ansprechpartner hat, ist das gut für die Lehrstellensuche und für die Lehrlingssuche», sagt Huldi und denkt dabei beispielsweise an Lehrlingstage oder Schnupperwochen. «Wir wollen zudem auf der Website des Gewerbevereines die offenen Lehrstellen auflisten.»

Bereits haben 20 Gewerblerinnen und Gewerbler ihre Mitgliedschaft zugesagt. Bis zur Gründung im kommenden Frühling dürften es weit mehr sein. Ging doch im vergangenen März der ebenfalls neue Fischinger Gewerbeverein mit 37 Mitgliedern an den Start, in Sirnach waren es 2016, drei Monate nach der Gründung, fast 100 Gewerbler.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.