Beim Kiwanis-Club Thurtal hat ab sofort eine Bezirksrichterin das Sagen

Irene Herzog heisst die neue Präsidentin des Kiwanis-Club Thurtal. Die Richterin hat das Präsidium von Vorgänger Heinz Belz übernommen.

Andreas Taverner
Drucken
Teilen
Jon Fadri Huder, zukünftiger Präsident des Kiwanis Europa, Irene Herzog, neue Präsidentin des Kiwanis Thurtal, mit der Platin-Urkunde sowie der abtretende Präsident Heinz Belz. (Bild: Andreas Taverner)

Jon Fadri Huder, zukünftiger Präsident des Kiwanis Europa, Irene Herzog, neue Präsidentin des Kiwanis Thurtal, mit der Platin-Urkunde sowie der abtretende Präsident Heinz Belz. (Bild: Andreas Taverner)

Schon vor 19 Uhr am Montagabend sind die ersten Gäste im Gasthof Traube in Dietingen eingetroffen. Die meisten kennen sich und pflegen in lockerer Atmosphäre anregende Gespräche, bis der noch amtierende Präsident des Kiwanis-Club Thurtal, Heinz Belz, die Anwesenden begrüsst. «Ich beginne pünktlich und ich höre pünktlich auf.» Mit diesen Worten eröffnet Belz den Anlass bezüglich Amtsübergabe an seine Nachfolgerin. Nach einem kurzen Rückblick erinnert Belz die Mitglieder an ihre goldene Regel.

«Verhalte Dich immer so, wie Du erwartest, dass sich Deine Mitmenschen Dir gegenüber verhalten.»

Nebst dem Grossratspräsidenten Turi Schallenberg kommt auch der Clubgründer Hugo Götz zu Wort. Er beschreibt Heinz Belz als einen Mann der Taten, der seine Zeit lieber Menschen statt Papier widmete. Mit einem Mitgliederzuwachs von rund 20 Personen im vergangenen Jahr erhält der Club die Platin-Anerkennungsurkunde bezüglich Entwicklung von Kiwanis International. Heinz Belz erklärt:

«Damit ist der Kiwanis-Club Thurtal ein Vorzeigeclub in ganz Europa.»

Dann der Amtswechsel: Irene Herzog wird als neue Präsidentin vorgestellt. Die in Frauenfeld tätige Bezirksrichterin kündigt an, Heinz Belz an der nächsten Generalversammlung zum Ehrenmitglied vorzuschlagen. Und für die nächsten zwölf Monate stehe das Thema Sicherheit im Mittelpunkt der Arbeit des Kiwanis-Clubs Thurtal.

10'000 Franken zugunsten des Frauenfelder Pumptrack

Dank einer erfolgreichen Benefiz-Schlagernacht am vorletzten Wochenende sammelte der Kiwanis Club Thurtal insgesamt 10'000 Franken für den städtischen Pumptrack. Am Montag übergaben die Verantwortlichen der Stadt den Check.
Andreas Taverner

FRAUENFELD: Schlagergaudi für aktive Kids

Sarah Jane, Diana und Reto Scherrer: Mit diesen bekannten Namen lädt der Kiwanis-Club Thurtal zu einer Benefiznacht nach dem Stadtlauf am 25. August. Der Erlös geht an den vom Kinderrat geplanten Pumptrack auf der Hinteren Badiwiese.