Bei der Volksschulgemeinde Diessenhofen treten fünf von sechs Behördenmitgliedern wieder an

Die Schulbehörden-Gesamterneuerungswahlen für die Legislatur 2021 bis 2025 sind in Diessenhofen auf den 7.März 2021 terminiert. Nur Ruedi Müller steht nach zwölf Amtsjahren nicht mehr zur Verfügung.

Merken
Drucken
Teilen
Von Gailingen aus: das Städtchen Diessenhofen.

Von Gailingen aus: das Städtchen Diessenhofen.

(Bild: Andrea Stalder)

(red) Jetzt ist klar: Am 7.März 2021 wählen die Schulbürger der Region Diessenhofen fünf Mitglieder für die Schulbehörde und eine Person für das Schulpräsidium für die Amtsdauer von 1.August 2021 bis 31.Juli 2025. Von den Bisherigen stellen sich Gabriela Brütsch und Lida Rohner aus Diessenhofen, Markus Bürgi aus Basadingen und Margaretha Schmid Ivankovic aus Schlatt für eine weitere Amtsdauer als Behördenmitglieder zur Wahl. Auch Schulpräsident Hans Rudolf Stör tritt wieder an. Nicht mehr zur Verfügung steht nach zwölf Amtsjahren Ruedi Müller aus Diessenhofen. Damit wird ein Sitz in der Behörde frei.

Schulpräsident Hans Rudolf Stör.

Schulpräsident Hans Rudolf Stör.

(Bild: PD)

Am Montag, 11.Januar 2021, um 16Uhr, läuft die gesetzliche Frist zur Einreichung der Wahlvorschläge ab. Auf der Website der Volksschulgemeinde Region Diessenhofen steht das Formular «Wahlvorschlag» zum Download bereit. Für die Aufnahme in die offizielle Namensliste sind Wahlvorschläge beider Schulverwaltung einzureichen. Ein allfälliger zweiter Wahlgang ist am 13.Juni 2021.