Münchwiler Stimmbürger unterstützen Antrag der IG Mehrzweckhalle

Schule und Gemeinde Münchwilen müssen Sanierung und Neubau der Mehrzweckhalle prüfen. Die Gemeindeversammlung stellte sich hinter die Vereine.

Urs Nobel
Drucken
Teilen
Übergabe das Antrages am 9. Februar: Carmen Hunziker, Hanspeter Wehrle, Schulpräsident Lukas Weinhappl, Marcel Kielholz, Gemeindepräsident Guido Grütter, Martin Schneider, Max Frei und Céline Karlen. (Archivbild: Christoph Heer)

Übergabe das Antrages am 9. Februar: Carmen Hunziker, Hanspeter Wehrle, Schulpräsident Lukas Weinhappl, Marcel Kielholz, Gemeindepräsident Guido Grütter, Martin Schneider, Max Frei und Céline Karlen. (Archivbild: Christoph Heer)

Immerhin vier Prozent der Münchwiler Bevölkerung nahmen an den beiden Versammlungen von Schule und Gemeinde teil. Nebst Jahresberichten und Rechnungen interessierte vor allem der Antrag der IG Mehrzweckhalle Oberhofen.

Schul- und Gemeinderat sollen sich damit befassen, ob das unterdessen 80-jährige Gebäude renoviert oder neu gebaut werden könne und ob Münchwilen ein neues Vereinslokal bekommen soll. Obwohl damit mehrheitlich kulturell tätige Vereine profitieren werden, stehen die Münchwiler Vereine hinter dem Vorgehen. 34 von 40 Vereinen haben den Antrag unterschrieben.

Nur einzelne Verständnisfragen

Über das Anliegen musste sowohl an der Schul- als auch an der Gemeindeversammlung abgestimmt werden. Beide Male ergab sich nach wenigen Diskussionspunkten dasselbe Bild. Das Bedürfnis schien ausgewiesen, die Stimmbürger hiessen die Anträge einstimmig gut.

Traditionell vorgängig zur Gemeindeversammlung fand die Schulgemeindeversammlung statt. Schulratspräsident Lukas Weinhappl nahm sich vor allem im Bereich der Schulraumplanung viel Zeit für Erklärungen mit dem Resultat, dass vor der Abstimmung nur noch einzelne Verständnisfragen von Seiten der Anwesenden zu beantworten waren. Weil auch die Rechnung mit einem Ertragsüberschuss von 670000 Franken präsentiert werden konnte, herrschte auch hierbei zustimmende Einigkeit.

Antrag im Februar überreicht

Hinter der Interessengemeinschaft Neue Mehrzweckhalle und Vereinshaus Oberhofen (IG MZH) stehen 34 von 41 Münchwiler Vereinen. Die Kerngruppe der IG mit Hanspeter Wehrle, Carmen Hunziker, Martin Schneider (alle vom Turnverein), Marcel Kielholz (Musikverein), Max Frei (Jodelgruppe) und Céline Karlen (Sing-Song-Chor) überreichte im Februar ihren Antrag zuhanden Gemeindeversammlung und Schulpräsident Lukas Weinhappl und Gemeindepräsident Guido Grütter. Auslöser des Antrages war, dass die 80-jährige Turnhalle Oberhofen zwar als Bijou gilt, heutigen Ansprüchen indes bei Weiten nicht mehr genügt. Die neue Halle soll mit Bestuhlung 400 Personen Platz bieten und eine Infrastruktur aufweisen, die den unterschiedlichen Ansprüchen der Vereine genügt. (kuo)

An der Gemeindeversammlung wurden drei Einzelpersonen sowie eine Familie eingebürgert. Fünf Personen aus der GRPK sowie dem Wahlbüro wurden mit einem Präsent und Applaus verabschiedet. Des Weiteren informierte Gemeindepräsident Guido Grütter über den Stand der Revision der Gemeindeordnung. Die Stellungnahmen seien unterdessen gesichtet und eine neue Fassung dürfte im August präsentiert werden.

Jahresbericht und Rechnung wurden ebenso einstimmig angenommen. Der Nettogewinn beträgt 176000 Franken und wird dem Eigenkapital gutgeschrieben. Vom Bruttogewinn konnte zudem eine Einlage in der Höhe einer halben Million in die Vorfinanzierung Sanierung Gemeindehaus getätigt werden.