Bechtelis ist abgesagt: Der höchste Frauenfelder Feiertag im Januar 2021 fällt der Coronapandemie zum Opfer

Der Entscheid ist historisch und fiel allen Beteiligten schwer: Erstmals finden aufgrund der aktuellen Corona-Bestimmungen während der Bechtelisnacht in Frauenfeld keine Veranstaltungen der Bürger- und Fasnachtsgesellschaften sowie der Schamauchen statt. Es gibt keine Freinacht, und Menschenansammlungen von mehr als 15 Personen sind, Stand heute, verboten.

Mathias Frei
Drucken
Teilen
Ein Bild aus dem Archiv: 2021 gibt es keine Nacht der Nächte.

Ein Bild aus dem Archiv: 2021 gibt es keine Nacht der Nächte.

Bild: Donato Caspari (21.Januar 2019)

Lange hegten die Vorstände der Erchinger und der beiden Konstabler Gesellschaften, der Schamauchen und der Fasnachtsgesellschaften noch Hoffnung: Doch nun ist klar, dass die Bechtelisnacht 2021 nicht wie gewohnt gefeiert werden kann. Dies ist einer Medienmitteilung der Stadt Frauenfeld zu entnehmen. Zu gross sei das Risiko, dass sich die Menschen an einer der zahlreichen Veranstaltungen und Partys mit dem Coronavirus anstecken.

«Dieses Risiko können und wollen wir nicht eingehen.»
Titus Moser, Bürgerpräsident Frauenfeld.

Titus Moser, Bürgerpräsident Frauenfeld.

Bild: PD

Das betonen die Verantwortlichen unisono. Zudem sei aus heutiger Sicht die Annahme unrealistisch, dass sich bis zum 18. Januar 2021 die Lage in Bezug auf Covid-19 markant bessere und der Bundesrat die zurzeit gültigen Bestimmungen für das Gastgewerbe und Zusammenkünfte von Gruppen im öffentlichen Raum lockere. Schweren Herzens habe man sich deshalb entschieden, sämtliche Veranstaltungen abzusagen. Einzig die Bürgergemeinde lässt noch offen, ob am Morgen des 18. Januar 2021 die Jahresversammlung durchgeführt wird. «Politische Versammlungen sind derzeit noch erlaubt und im Grossen Bürgersaal können die Abstände während der Veranstaltung eingehalten und so für die Sicherheit der Teilnehmerinnen und Teilnehmer gesorgt werden», erläutert Titus Moser, Präsident der Bürgergemeinde, den Entscheid.

48 Bilder

Anders Stokholm, Stadtpräsident Frauenfeld.

Anders Stokholm, Stadtpräsident Frauenfeld.

Bild: PD

Die Stadt Frauenfeld erteilt aufgrund der geltenden Bestimmungen für die Bechtelisnacht 2021 keine Bewilligungen für Freinächte. Das heisst, dass alle Restaurants und Bars regulär schliessen müssen. Ebenfalls verboten sind gemäss der aktuell gültigen bundesrätlichen Verordnungen spontane Menschenansammlungen von über 15 Personen im öffentlichen Raum. Sollten diese Bestimmungen bis zum 18. Januar 2021 gelockert oder gar verschärft werden, wird die Stadt diese Massnahmen entsprechend umsetzen. Stadtpräsident Anders Stokholm bittet die Bevölkerung von Frauenfeld, diese Vorgaben zu respektieren.

Bechtelisnacht 2019.
65 Bilder
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019
Bechtelisnacht 2019

Bechtelisnacht 2019.

«Wir haben uns den Entscheid wirklich nicht leichtgemacht und lange nach Möglichkeiten gesucht, die Bechtelisnacht in kleinerem Rahmen doch noch durchführen zu können, aber derzeit gibt es keinerlei Anzeichen, dass bis zum 18. Januar 2021 eine Lockerung der Bestimmungen realistisch ist.» Die Verantwortlichen sind sich aber einig: Die Bechtelisnacht 2022 wird dafür legendär.